RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF.1
Volkshochschule setzt auf digitales Lernen - neues Kursformat "flexLine"

Online ist die Rettung - das verkündet der Geschäftsführer der Volkshochschule Reutlingen, Dr. Ulrich Bausch. Auch dort musste kreativ auf die Coronakrise reagiert werden, weshalb für das Herbst/Winterprogramm 2020/21 eines neues Kursformat entwickelt wurde: flexLine. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.

FlexLine – so lautet das neue Kursformat an der Volkshochschule Reutlingen. Mit diesem Angebot möchte die VHS flexibles und digitales Lernen ermöglichen. Denn Flexibilisierung sei der Schlüssel zum Erfolg, so der Geschäftsführer Dr. Ulrich Bausch, gerade in Zeiten der Pandemie sei es notwendig, Menschen unterschiedliche Angebote zu machen.

Denn das Abstandsgebot verlange, dass weniger Menschen in den Kursraum dürfen, so Bausch. Aber die VHS wolle niemanden abweisen, denn jeder Bildungswunsch soll erfüllt werden. Deswegen laute die Lösung: Digitalisierung. Das heißt in diesem Fall konkret: ein Teil der Leute kommt in den Kursraum, die anderen sind zu Hause, auch abwechseln können die Teilnehmenden sich.

Sorgen, dass gerade die ältere Generation nicht mit der Digitalisierung klar käme, mache der Geschäftsführer sich nicht. Denn eher das Gegenteil habe sich gezeigt: die VHS habe viele kostenlose Kurse angeboten, um zu zeigen, wie online lernen funktioniert. Und viele aus der Generation Ü65 hätten das gemeistert. Gerade diese Zielgruppe habe sich sehr stark in die digitalen Kurse eingeschrieben, so Bausch.

Aber auch weitere Zielgruppen würden sich erschließen, so Bausch weiter: denn bald komme die dunkle Jahreszeit, in der manche Menschen nicht gerne aus dem Haus gehen würden. Diese Gruppe könne aufgrund der digitalen Angebote jetzt gemütlich vom Sofa aus lernen. In der beruflichen Bildung sei online lernen nichts Neues mehr, aber flexLine biete etwas Entscheidendes.

So erklärte Evelyn Koch, die Leiterin der Abteilung Berufliche Bildung, dass viele sich zwar Videos auf YouTube ansehen würden, aber dort könne man keine Fragen stellen. Deshalb seien Online Live Seminare so wichtig geworden, damit dort mit Dozenten und Dozentinnen Rücksprache gehalten werden könne. Nur so können Inhalte wirklich verstanden werden.

Das flexLine-Kursformat findet sich aber noch in vielen weiteren Bereichen: Sprachen, Allgemeinbildung, sogar Sport kann jetzt digital erlebt werden. Wer jetzt Lust bekommen hat, etwas Neues auf gemütliche und flexible Weise zu erlernen, kann sich hier über das digitale Angebot informieren.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 15.09.20 - 17:53 Uhr   -   335 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
5.000 ÖPNV-Beschäftigte legen Arbeit nieder Aufgrund der bundesweiten Tarifkonflikte um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Öffentlichen Personennahverkehr legten, laut der Gewerkschaft ver.di, am heutigen Dienstag auch 5.000 Mitarbeiter in den Verkehrsbetrieben Baden-Württembergs ihre Arbeit nieder.
Foto: RTF.1
Ausstellung "Ehrenamtsgeschichten" vor Landratsamt eröffnet Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2020 eröffneten Tübingens Landrat, Joachim Walter, und Bürgermeisterin für Soziales, Ordnung und Kultur Dr. Daniela Harsch, gestern Abend gemeinsam die Ausstellung "Mit Geflüchteten erlebt: Ehrenamtsgeschichten aus dem Landkreis Tübingen".
Foto: Pixabay
Unangekündigte Schwerpunktkontrollen In unserer Region kam es heute zu mehreren unangekündigten Kontrollen zur Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV.

Weitere Meldungen