RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: RTF.1
Oberbürgermeister appellieren an Landesregierung

Tübingens Oberbürgermeister empfing diese Woche Richard Arnold, Rathauschef in Schwäbisch Gmünd und Matthias Klopfer, das Stadtoberhaupt der Daimlerstadt Schorndorf, im Tübinger Rathaus.

Gemeinsam appellierten die drei an die Landesregierung, die Kommunen in der Corona-Krise nicht alleine zu lassen

Die Oberbürgermeister der Städte Schwäbisch Gmünd, Schorndorf und Tübinger Gastgeber Boris Palmer, scheinen sich einig zu sein: Die unterschiedlichen Maßnahmen, die der Eindämmung des Coronavirus dienen sollen, seien nicht mehr zu überblicken und nachzuvollziehen.

Palmer erklärte, den dreien gehe es darum einen Appell an die Landesregierung zu formulieren.

Es sei an der Zeit zu überlegen, ob der Staat die Corona-Pandemie durch Gesetze und Verordnungen in den Griff kriegen solle, oder ob künftig nicht die Eigenverantwortung der Bürger eine größere Rolle spielen müsse.

Als Beispiel für unverständliche Infektionsschutzmaßnahmen, nannte Tübingens Oberbürgermeister unter anderem die neue Sportstätten-Verordnung. So dürfen Bäder ab dem 2.Juni zwar wieder eingeschränkt ihren Betrieb aufnehmen, aber das Duschen nach dem Bäderbesuch ist nicht erlaubt.

Die künftige Einführung kleinteiliger Regelungen zum Coronaschutz, gelte es zu vermeiden so der OB.

Die zuständigen Ministerien sollten den Menschen ihren gesunden Menschenverstand zutrauen und an die Eigenverantwortung appellieren.

An anderer Stelle wünschen sich die drei Oberbürgermeister aber mehr Unterstützung vom Land. Zum Beispiel bei der Kostenübernahme präventiver Corona-Tests in Alten - und Pflegeheimen. Hier zu sparen, dass sei kontraproduktiv, so die Verantwortungsträger.

Abschließend forderten die Politiker, die baden-württembergische Regierung dazu auf, einen wirksamen Schutzschirm für die Kommunen aufzuspannen und so die Grundfinanzierung der Städte und Gemeinden zu sichern.


(Zuletzt geändert: Mittwoch, 27.05.20 - 16:13 Uhr   -   714 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Bild von Tumisu, Pixabay
Zustimmung zu kostenloser Atemmasken-Verteilung in BW Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste begrüßt Pläne des Landes Baden-Württemberg, Atemschutzmasken anzuschaffen und kostenlos an das Gesundheitswesen auszugeben.
Foto: pixabay.de
Barfuß am Steuer, Füße hoch - Was ist erlaubt im Auto? Ein gängiges Bild beim Blick in viele Autos auf dem Weg in den Urlaub: Die Füße des Beifahrers liegen bequem auf dem Armaturenbrett. Erlaubt oder nicht? Der ADAC hat für uns die Antworten auf Fragen wie diese.
Foto: Bild von Pixabay
Seniorinnen betrogen Zwei Seniorinnen aus Reutlingen und aus Balingen sind Opfer von Betrügern geworden.

Weitere Meldungen