RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Baden-Württemberg/Welt

Foto: RTF.1
Untersteller zum "Tag der biologischen Vielfalt"

Zu dem am heutigen 22. Mai international abgehaltenen "Tag der biologischen Vielfalt" äußerte sich der baden-württembergische Umweltminister, Franz Untersteller, wie folgt:

Er selbst könne als Spaziergänger auf der Schwäbischen Alb erleben, was biologische Vielfalt heiße und wie viel intakte Natur zum Wohlbefinden der Menschen, gerade in schwierigen Zeiten, beitrage.

Dass der Tag der biologischen Vielfalt in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiere biete jedoch nicht nur Anlass zur Freude, so der Minister weiter. Denn auch in Baden-Württemberg sei ein dramatischer Artenschwund zu beobachten. Es gelte die Artenvielfalt im Land zu schützen wo es nötig und möglich sei, so Untersteller abschließend.

(Zuletzt geändert: Freitag, 22.05.20 - 15:39 Uhr   -   339 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: pixabay.com
Vierjähriges Kind schwer verletzt In Burladingen wurde ein vierjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.
Foto: pixabay.com
Kind von Terrasse gestürzt Weil es sich zu weit über das Holzgeländer der Terrasse am elterlichem Haus gebeugt hatte, ist ein 8-jähriges Mädchen in Mössingen etwa drei Meter tief auf die Hofeinfahrt gestürzt.
Foto: RTF.1
Wie geht es weiter? - Annette Widmann-Mauz zur Flüchtlingssituation Die Aufnahme geflüchteter Menschen scheint nicht immer einfach zu sein: Beschlüsse und Maßnahmen dauern oft zu lang; die Menschen in Camps und Flüchtlingsheimen seien zudem durch die Corona-Pandemie besonders gefährdet, erklären Institutionen wie ProAsyl, Flüchtlingsräte oder die Seebrücke. Staatsministerin Annette Widmann-Mauz erklärte, wie die Bundesregierung aktuell diesbezüglich agiere.

Weitere Meldungen