RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF.1
Bezahlbaren Wohnraum schaffen - Spatenstich für neues Wohnquartier CityGarden

125 Wohnungen und Reihenhäuser entstehen auf dem ehemaligen Bihler Areal in Reutlingen. CityGarden wird das neue Quartier heißen. Neben den Wohnungen ist auch eine städtische Kindertagesstätte geplant.

Noch geschwind den Helm aufgesetzt und dann geht es los. Mit dem Spatenstich kann der Bau des neuen Wohnquartieres starten. Über 60 Prozent der Wohnungen sind bereits jetzt verkauft.

Auch die Reutlinger Baubürgermeisterin Ulrike Hotz war beim Spatenstich mit dabei und zeigte sich zufrieden mit dem Bauvorhaben. Die Achalmstadt brauche mehr bezahlbaren Wohnraum: "Wir wachsen jedes Jahr um 1000 Einwohnerinnen und Einwohner. Wir haben seit 2012 unsere Wohnungsbauoffensive. Wir haben bisher 80 Hektar Innenentwicklung betrieben für etwa 6000 Einwohner. Und das ist hier ein ganz wichtiger Baustein, dass es in der Innenentwicklung und für den bezahlbaren Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten – also für Familien – weitergeht.

Vor allem Eltern und ihre Kinder sollen hier ein Dach über dem Kopf finden. Da passe die geplante Kindertagesstätte gut hinein, heißt es von Seiten der Firma BPD, die die Wohneinheiten realisiert. Die Wunschvorstellung sei immer die tyische Familie mit zwei Kindern – Niederlassungsleiter Antonius Kirsch. "Dafür haben wir die Grundrisse entwickelt und auch diese besagten Reihenhäuser. Das passt alles zu dem, wie wir es machen. Die Kinder sollen sich oben frei bewegen."

Die neuen Wohnungen seien gut bis sehr gut ausgestattet. Es werde hochwertige Sanitärausstattung, die heute gewünschten Parkettböden und ausreichend Stellplätze geben. Außerdem seien alle Wohnungen problemlos mit einem Aufzug erreichbar.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay
Kritik an Reform der Strafprozessordnung: Datenschutz, Sammelwut, V-Leute & Co 20.02.2019. Die von der Bundesregierung angestrebten Änderungen an der Strafprozessordnung im Zuge der Umsetzung des europäischen Datenschutzrechts waren Thema einer öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz am Mittwoch. Die geladenen Datenschützer, Staatsanwälte sowie jeweils ein Richter und eine Rechtsanwältin gaben ausführliche Bewertungen des Gesetzentwurfs ab und legten aus Sicht der Praktiker Verbesserungswürdiges dar.
Foto: Pixabay.com
3D-Ultraschall für Erinnerungsfilme aus dem Babybauch demnächst verboten Ein 3D-Ultraschall ohne medizinische Notwendigkeit ist ab 2021 verboten. "Babyfernsehen", spotten Mediziner gerne, wenn Eltern ihren Nachwuchs noch im Bauch möglichst realitätsnah sehen wollen und als Erinnerungs-DVD mit nach Hause nehmen. Allerdings verdienen Kliniken auch daran, Eltern müssen den Spaß privat zahlen. Doch er kann schädlich für das Kind sein, heißt es nun.
Foto: Pixabay.com
Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot 19.02.2019. Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Er starb im Alter von 85 Jahren. Lagerfeld hatte deutsche Wurzeln, und übersiedelte noch in seiner Jugend nach Frankreich. Dort baute er sein großes Mode-Imperium auf.

Weitere Meldungen