RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: Pixabay.com
Festnahme nach zwei Sexualdelikten

Beamte des Tübinger Polizeireviers konnten in der Nacht zum Dienstag einen 31-jährigen Tatverdächtigen nach zwei Sexualdelikten festnehmen.

Der 31-Jährige somalische Asylbewerber hatte zuerst mehrfach auf eine 23-Jährige Frau, die sich auf ihrem Nachhauseweg befand, eingeschlagen und dann versucht sie gewaltsam zu entkleiden. Als Passanten zur Hilfe kamen, floh der Täter. Gegen 2:45 Uhr meldete der Betreiber einer Gaststätte in der Mühlstraße, dass in seinem Lokal eine junge Frau sexuell belästigt worden war und der Verdächtige sich nun auf dem Weg in Richtung Neckarbrücke befände. Dort konnten die Beamten den Tatverdächtigen, auf den in beiden Fällen die Personenbeschreibung zutraf, festnehmen. Nun wird geprüft, ob er möglicherweise auch für weitere Delikte in Betracht kommt. Die Ermittlungen dauern an.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay
Kritik an Reform der Strafprozessordnung: Datenschutz, Sammelwut, V-Leute & Co 20.02.2019. Die von der Bundesregierung angestrebten Änderungen an der Strafprozessordnung im Zuge der Umsetzung des europäischen Datenschutzrechts waren Thema einer öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz am Mittwoch. Die geladenen Datenschützer, Staatsanwälte sowie jeweils ein Richter und eine Rechtsanwältin gaben ausführliche Bewertungen des Gesetzentwurfs ab und legten aus Sicht der Praktiker Verbesserungswürdiges dar.
Foto: Pixabay.com
3D-Ultraschall für Erinnerungsfilme aus dem Babybauch demnächst verboten Ein 3D-Ultraschall ohne medizinische Notwendigkeit ist ab 2021 verboten. "Babyfernsehen", spotten Mediziner gerne, wenn Eltern ihren Nachwuchs noch im Bauch möglichst realitätsnah sehen wollen und als Erinnerungs-DVD mit nach Hause nehmen. Allerdings verdienen Kliniken auch daran, Eltern müssen den Spaß privat zahlen. Doch er kann schädlich für das Kind sein, heißt es nun.
Foto: Pixabay.com
Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot 19.02.2019. Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Er starb im Alter von 85 Jahren. Lagerfeld hatte deutsche Wurzeln, und übersiedelte noch in seiner Jugend nach Frankreich. Dort baute er sein großes Mode-Imperium auf.

Weitere Meldungen