RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Dettingen/Erms

Foto: RTF.1
Dettinger Bürgermeister Michael Hillert im Gespräch

Wenn ein Bürgermeister mit über 92% wieder gewählt wird, dann spricht das ganz klar für ihn. So geschehen in Dettingen/Erms. Bürgermeister Michael Hillert wird auch die kommende Amtszeit für die Gemeinde am Fuße der schwäbischen Alb zur Verfügung stehen. Mit uns sprach er über seine Wiederwahl und die Aufgaben, die nun auf ihn zukommen.

Es ist bereits die dritte Amtszeit, die Bürgermeister Michael Hillert nun antritt. Bereits seit 16 Jahren ist er Bürgermeister der Gemeinde Dettingen/Erms. Bei seiner Wiederwahl vor einer Woche bekam der 57-jährige über 92 Prozent der Stimmen. Gerade einmal 5,42 Prozent bekam seine Konkurrentin, eine Familienhelferin aus Sindelfingen. Doch diese hätte sich, laut Hillert, in Dettingen nicht wirklich blicken lassen und war daher keine ernsthafte Konkurrenz. Das hohe Wahlergebnis sei daher auch gar nicht so spektakulär, betont der Bürgermeister bescheiden.

Sich für die Belange seiner Gemeinde einsetzen – dass ist es, was Hillert möchte. Ihm liege es nicht, Dinge anzufangen und sie dann nicht zu beenden. Nun hat er noch einmal 8 Jahre lang die Möglichkeit, sich für die Bürger und ihre Belange stark zu machen. So will er den Schulneubau und die Sanierungen abschließen, sowie ein überlaufbecken auf den Weg bringen. Es gilt die anspruchsvolle Infrastruktur in Dettingen in Stand zu halten.

Aber nicht nur die Erhaltung der bestehenden Infrastruktur ist für Hillert wichtig. Auch in verschiedene neue Projekte will er investieren. So sei die Feuerwehr in Zukunft auch ein wichtiges Thema für ihn. Hier müsse man sich Gedanken machen, den heutigen Ansprüchen - vor allen in den Gewerbegebieten – gerecht zu werden. Und auch die Kinderbetreuungsplätze beschäftigen den Bürgermeister.

Dettingen ist natürlich auch von allgemeinen Themen, wie dem Demographischen Wandel, der Digitalisierung oder der Flüchtlingspolitik betroffen.

Wie Bürgermeister Michael Hillert zu diesen Themen steht, sehen Sie in einem ausführlichen Gespräch am Sonntag, nach den Nachrichten. Natürlich nur hier, auf RTF1.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Airbnb muss Daten von Vermietern herausgeben - Bußgelder wegen Zweckentfremdung drohen Das Buchungsportal Airbnb muss der Stadt München melden, welche Vermieter ihre Wohnungen mehr als acht Wochen pro Jahr Gästen als Ferienwohnung überlassen haben. Das hat das Bayerische Verwaltungsgericht entschieden. Nun drohen Bußgelder, weil Wohnungen womöglich zweckentfremdet wurden.
Foto: pixelio.de - Uwe Schlick Foto: pixelio.de - Uwe Schlick
Straßburg-Attentäter erhielt vor der Tat Anruf aus Deutschland Der mutmaßliche Attentäter von Straßburg Chérif C. wurde unmittelbar vor der Tat aus Deutschland angerufen - ein weiteres Indiz dafür, dass der 29-Jährige Verbindungen nach Deutschland hat. Wo sich der Flüchtige aufhält, ist unklar. Auch in Baden-Württemberg wird nach ihm gefahndet.
Foto: RTF.1
Kreissparkasse Tübingen spendet 10.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt Das neugestartete Projekt "NiA - Nachbarschaftshilfe im Alter" wird mit 10.000 Euro von der Kreissparkasse Tübingen gefördert.

Weitere Meldungen