RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF1
Rathaus in Narrenhand

Die Mitarbeiter des Reutlinger Rathauses konnten sich, wie so viele andere auch, nicht vor den Narren in Sicherheit bringen. Ein Teil der Belagerer kam diesmal aus dem weit entfernten Engstingen. Die Guggamusiker "Albra Gugga" führten die Truppe an, die Oberbürgermeisterin Barbara Bosch entmachten wollte. Mit dabei war auch das närrische Prinzenpaar.

Doch die Regenten im Reutlinger Rathaus waren mit allerlei Hüten gewappnet. Irgendwo hatte sich wohl ein verrückter Hutmacher versteckt. Eine Ausnahme zur Hut-tragenden Gemeinde bildete Verwaltungsbürgermeister Robert Hahn, der als waschechter Hahn auf dem Balkon des Rathauses erschien.

Dann trat die Reutlinger Rathauschefin Barbara Bosch auf die Brüstung des Gemeindehauses und rief den Narren zu, sie sollen vor der obersten Hüterin niederknien. Die Narren entgegneten, dass die oberste Hüterin und ihr Gefolge vor den Narren auf der Hut sein müsse. Dies erwies sich als wahr, denn das närrische Volk, angeführt von den Kleinsten, stürmte sogleich das Rathaus und eroberte den Schlüssel. Dann ging es in die Stube der obersten Hüterin, wo das närrische Volk auf die huttragenden Hüter des Rathauses traf.

In der nahen Zukunft regiert erst einmal das närrische Volk und stiftet Chaos, wo immer es möglich ist.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Kreishaushaltsentwurf 2019 - Gutes Jahr für Reutlinger ÖPNV und Soziales Zu Beginn der Woche stellte der Reutlinger Landrat den Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 vor. Die Schwerpunkte für das kommende Jahr liegen vor allem beim ÖPNV, der Kinder- und Jugendhilfe sowie Integration und Inklusion. Die Gemeinden können sich außerdem über eine Absenkung der Kreisumlage freuen - für die Kreiskliniken sieht es hingegen im Moment nicht so rosig ein.
Foto: RTF.1
Wie kann ich in einer Notsituation helfen? Stellen Sie sich vor, Sie fahren morgens wie jeden Tag zur Arbeit und dann passiert es - direkt vor Ihren Augen ereignet sich ein Unfall. Oder Sie stehen gerade im Bad, putzen sich die Zähne, da sehen Sie beim Blick durch das Fenster, dass es bei Ihrem Nachbar brennt - was tun Sie in solch einem Fall? Sie wählen natürlich als erstes den Notruf. Und dann? Dann wird es nicht lange dauern, bis Rettungsdienst, Polizei, Feuerwehr oder Technisches Hilfswerk vor Ort sind. Wenn es Ihnen möglich ist zu helfen, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen, dann helfen Sie. Wie das geht, dass haben die Helfer aus der Region gestern beim 19. Tag der Sicherheit in Reutlingen gezeigt.
Foto: RTF.1
Aktionstag Museum Im Dorf Tradtitionelle Handwerkskunst, wie es sie heutzutage nur noch selten gibt - beim Aktionstag im Museum "Im Dorf" in Reutlingen-Betzingen, gaben beispielsweise die Frauen der Lichtstube einen Einblick in die hohe Kunst des Klöppelns.

Weitere Meldungen