RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF.1
Spende für Vesperkirche

Ab Sonntag haben Bedürftige wieder die Möglichkeit in die Reutlinger "Vesperkirche" zu kommen. In der kältesten Zeit des Jahres können sie dort vier Wochen lang warme Mahlzeiten bekommen und haben die Möglichkeit, sich mit anderen Menschen auszutauschen. Um dies zu ermöglichen, benötigen die Vesperkirchen jedes Jahr Spenden.

Dem Leiter der Vertriebsdirektion Nutzfahrzeuge Württemberg Thomas Witzel ist es ein persönliches Anliegen, die Reutlinger Vesperkirche zu unterstützen. Deshalb half er auch in diesem Jahr der Vesperkirche mit einer Spende.

Die Vesperkirche Reutlingen, vertreten durch Pfarrer Jörg Mutschler, nahm die großzügige Spende von der Mercedes Benz Niederlassung Reutlingen-Tübingen, dankbar entgegen. Mir den 3000 Euro können auch dieses Jahr wieder viele warme Mahlzeiten an Bedürftige ausgegeben werden.

„Es wendet die Not mancher Menschen, vieler Menschen, für einen Monat wenigstens" so der Pfarrer.

Vom 14. Januar bis zum 11. Februar 2018 sind die Türen der Reutlinger Nikolaikirche wieder geöffnet. Auch dank der Spende von Mercedes Benz.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Zwei junge Frauen haben sich am Dienstagnachmittag bei einem Auffahrunfall in Pfullingen leicht verletzt. Eine 49-jährige Frau fuhr mit ihrem Citroen vermutlich aus Unachtsamkeit auf den VW einer 19-Jährigen auf.
Foto: RTF.1
Palmer wirbt für Regionalstadtbahn Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer wirbt für die Tübinger Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn. Der wichtigste Punkt sei, dass so weniger Autos auf den Straßen fahren würden. 90% des Autoverkehrs, der in Tübingen starte oder ende, sei nämlich Pendelverkehr.
Foto: pixabay.com
Polizisten bei Scheunenbrand angegriffen und verletzt Am Dienstagabend kam es im Bereich einer Scheune in der Graf-Wolfegg-Straße in Rottenburg zu einem Brand. Da das Ausmaß zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr an mit acht Fahrzeugen und 53 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und elf Sanitätern.

Weitere Meldungen