RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: pixabay.com
Tankstelle überfallen

Am frühen Mittwochmorgen gegen 0:30 Uhr hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann die Tankstelle in der Alteburgstraße in Reutlingen überfallen. Der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Räuber zwang den Tankstellen-Mitarbeiter unter massiven Drohungen zur Herausgabe des in der Kasse befindlichen Bargeldes.

Mit seiner Beute von mehreren hundert Euro flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Peter-Rossegger-Straße, Alteburgstraße und Stadion. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Streifenwagen und Polizeihubschrauber verlief bisher erfolglos. Die Polizei sucht daher nach Zeugen.
Der Mann ist ca. 180cm groß und schlank, bekleidet war er mit einer dunklen Jacke mit Kapuze, einer grauen Jogginghose und olivgrünen oder grauen Sneakers. Die Jogginghose hatte eine auffällige, längere, blaue Aufschrift auf der rechten Oberschenkelvorderseite. Außerdem trug er eine schwarze Sturmhaube und schwarze Handschuhe. Der Mann sprach hochdeutsch ohne erkennbaren Dialekt.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Zwei junge Frauen haben sich am Dienstagnachmittag bei einem Auffahrunfall in Pfullingen leicht verletzt. Eine 49-jährige Frau fuhr mit ihrem Citroen vermutlich aus Unachtsamkeit auf den VW einer 19-Jährigen auf.
Foto: RTF.1
Palmer wirbt für Regionalstadtbahn Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer wirbt für die Tübinger Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn. Der wichtigste Punkt sei, dass so weniger Autos auf den Straßen fahren würden. 90% des Autoverkehrs, der in Tübingen starte oder ende, sei nämlich Pendelverkehr.
Foto: pixabay.com
Polizisten bei Scheunenbrand angegriffen und verletzt Am Dienstagabend kam es im Bereich einer Scheune in der Graf-Wolfegg-Straße in Rottenburg zu einem Brand. Da das Ausmaß zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr an mit acht Fahrzeugen und 53 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und elf Sanitätern.

Weitere Meldungen