RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Kleinere Bissen

Foto: Pixabay.com
Neuartige Zahnspange soll beim Abnehmen helfen

Eine Zahnspange soll beim Abnehmen helfen. Wer sie beim Essen im Mund hat, kann damit nur kleinere Bissen zu sich nehmen. Sie ist jetzt in einer Studie getestet worden. Viele Teilnehmer verzeichneten tatsächlich einen Gewichtsverlust.

Weltweit leiden immer mehr Menschen unter den Folgen von massivem Übergewicht (fachsprachlich als Adipositas bezeichnet, hierbei liegt der Body Mass Index (BMI) bei ≥ 30). Um Menschen mit Adipositas zu einem Gewichtsverlust zu verhelfen, existieren zahlreiche Programme, die auf eine Verbesserung der Ess- und Bewegungsgewohnheiten abzielen. Zunehmend werden auch Operationen am Magen-Darm-Trakt bei adipösen Personen vorgenommen, die das Abnehmen vereinfachen sollen. Darüber hinaus forscht die Wissenschaft nach Medikamenten, die zu einem Gewichtsverlust führen sollen.

Zusätzlich existieren verschiedene weitere Konzepte, die darauf abzielen, die Nahrungsaufnahme bei den Mahlzeiten durch kleine Reize und Veränderungen (z. B. kleineres oder farbiges Essgeschirr) zu reduzieren. In der Fachzeitschrift Obesity Science & Practice sind nun die Ergebnisse zu einem neuen Hilfsmittel für die Gewichtsabnahme vorgestellt worden: einer Zahnspange, die beim Essen getragen wird. Die Zahnspange soll zu kleineren Bissen und einer langsameren Nahrungsaufnahme beitragen und auf diesem Wege dazu führen, dass sich die Anwender der Zahnspange schneller satt fühlen, obwohl sie weniger essen.

Diese Zahnspange wurde nun in einer Studie getestet. Teilnehmer waren 76 Personen mit Übergewicht oder Adipositas (BMI zwischen 27 und < 35), die für 16 Wochen lang die Zahnspange trugen und dazu noch einem per Video übermittelten Programm zur Gewichtsabnahme teilnahmen. Nach 16 Wochen hatten 12 der Teilnehmer (30 %) mehr als 5 % ihres Körpergewichts abgenommen. Weitere 16 Teilnehmer (40 %) hatten einen Gewichtsverlust von mehr als 4 % ihres Körpergewichts erzielt und 21 weitere Teilnehmer (52,5 %) einen Gewichtsverlust von mehr als 3 % ihres Körpergewichts. Von den 76 Patienten berichteten 2 Patienten von insgesamt 3 mild bis moderat ausgeprägten Nebenwirkungen, die auf die Zahnspange zurückzuführen waren. Die Nebenwirkungen klangen spontan wieder ab.

Die Zahnspange in Kombination mit dem per Video übermittelten Programm zur Gewichtsabnahme konnte bei den Teilnehmern zu einem relevanten Gewichtsverlust beitragen. Wurde die Spange häufiger genutzt, konnten bessere Erfolge bei der Gewichtsabnahme erzielt werden. Diese Ergebnisse machen Hoffnung, dass ein einfaches Mittel wie die Zahnspange Unterstützung bei einem angestrebten Gewichtsverlust liefern könnte. Weitere Studienergebnisse zur Wirksamkeit der Zahnspange werden erwartet.

 

Studie: Ryan DH, Parkin CG, Longley W, Dixon J, Apovian C, Bode B. (2017) Efficacy and Safety of an Oral Device to Reduce Food Intake and Promote Weight Loss. Obesity Science & Practice, doi: 10.1002/osp4.139.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Kreishaushaltsentwurf 2019 - Gutes Jahr für Reutlinger ÖPNV und Soziales Zu Beginn der Woche stellte der Reutlinger Landrat den Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 vor. Die Schwerpunkte für das kommende Jahr liegen vor allem beim ÖPNV, der Kinder- und Jugendhilfe sowie Integration und Inklusion. Die Gemeinden können sich außerdem über eine Absenkung der Kreisumlage freuen - für die Kreiskliniken sieht es hingegen im Moment nicht so rosig ein.
Foto: RTF.1
Wie kann ich in einer Notsituation helfen? Stellen Sie sich vor, Sie fahren morgens wie jeden Tag zur Arbeit und dann passiert es - direkt vor Ihren Augen ereignet sich ein Unfall. Oder Sie stehen gerade im Bad, putzen sich die Zähne, da sehen Sie beim Blick durch das Fenster, dass es bei Ihrem Nachbar brennt - was tun Sie in solch einem Fall? Sie wählen natürlich als erstes den Notruf. Und dann? Dann wird es nicht lange dauern, bis Rettungsdienst, Polizei, Feuerwehr oder Technisches Hilfswerk vor Ort sind. Wenn es Ihnen möglich ist zu helfen, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen, dann helfen Sie. Wie das geht, dass haben die Helfer aus der Region gestern beim 19. Tag der Sicherheit in Reutlingen gezeigt.
Foto: RTF.1
Aktionstag Museum Im Dorf Tradtitionelle Handwerkskunst, wie es sie heutzutage nur noch selten gibt - beim Aktionstag im Museum "Im Dorf" in Reutlingen-Betzingen, gaben beispielsweise die Frauen der Lichtstube einen Einblick in die hohe Kunst des Klöppelns.

Weitere Meldungen