RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Region Neckar-Alb

Foto: pixelio.de - FotoHiero Foto: pixelio.de - FotoHiero
Fahndung nach Exhibitionisten in Dettingen/Erms und Tübingen

Die Polizei fahndet nach einem Exhibitionisten, der am Dienstagnachmittag am Freibad in Dettingen/Erms vor einer Gruppe von 12 bis 14-jährigen Jungen onaniert hat. Bei trat der Unbekannte von außen an den Zaun im hinteren Bereich der Liegewiese heran.

Als die Kinder die Polizei verständigten, flüchtete er in Richtung Skaterplatz. Eine Fahndung blieb erfolglos. Der gesuchte Mann hat ein mitteleuropäisches Aussehen, ist rund 40 Jahre alt, 1,70 groß, von normaler Statur, hat eine Teilglatze, mit sehr kurz rasierten, haarkranzförmigen Haaren. Er war mit eine blauen Jeans, weißem T-Shirt und knöchelhohen Stiefeln bekleidet. Hinweise an die Kripo Reutlingen unter 07121/942-0.

Nach einem weiteren Exhibitionisten wird in Tübingen gefahndet. Dort onanierte ein etwa 25 Jahre alter, dunkelhäutiger Mann gegen 18 Uhr auf der Neckarinsel vor zwei Frauen. Er ist schlank, rund 1,80 groß, hat dunkle, kurze Haaren . Er war mit einer braunen Hose und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Er floh mit auf einem Herren-Rad in Richtung Derendinger Allee/Neckarspitz. Hinweise an die Kripo Tübingen unter07071/972-8660.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Zwei Mädchen während Schulfeier sexuell belästigt Auf dem Schulfest einer Gemeinschaftsschule in der Tübinger Westbahnhofstraße sind am Donnerstagabend offenbar zwei Mädchen sexuell belästigt worden.
Foto: Landgericht Tübingen
Zehn Hautärzte wegen gewerbsmäßigen Betrugs vor Gericht Vor dem Landgericht Tübingen müssen sich zehn Hautärzte aus Tübingen, Reutlingen, Pfullingen und Metzingen wegen gewerbsmäßigen Betrugs verantworten.
Foto: RTF.1
Jetzt kommt Streik - Die Pflegekräfte der Uniklinik kämpfen weiter für mehr Personal Die Pflegekräfte hatten bereits für mehr Personal demonstriert. Dennoch hatte die Geschäftsleitung des Uniklinikums nicht nachgegeben. Jetzt greift die Gewerkschaft ver.di zum äußersten Mittel. Am kommenden Mittwoch wird am Tübinger Uniklinikum gestreikt. Auch am Freiburger Uniklinkum wird gestreikt, allerdings erst am Donnerstag. Der Pflegenotstand, nicht nur ein Tübinger Problem.

Weitere Meldungen