RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Stuttgart

Foto: RTF.1
Karlsruhe, Sigmaringen, Tübingen Top: Zahl der Erwerbstätigen kräftig gestiegen. Viele neue Sozialversichungspflichtige.

Die Zahl der Erwerbstätigen ist in Baden‑Württemberg im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um 1,0 Prozent auf 6,08 Millionen gestiegen.

In 40 der insgesamt 44 Stadt- und Landkreise nahm die Zahl der Arbeitsplätze laut Statistischem Landesamt zu.

Am stärksten stieg die Zahl der Erwerbstätigen in den Landkreisen Karlsruhe mit einem Plus von 3,8 Prozent, in Sigmaringen um 2,4 Prozent und inj Tübingen mit 2,2 Prozent.

Einen Rückgang mussten lediglich die drei Stadtkreise Heilbronn mit minus 9,1 Prozent, Karlsruhe mit minus 1,4 Prozent, Pforzheim sowie der Main-Tauber-Kreis verzeichnen. Den größten Teil des Zuwachses machen dabei sozialversicherungspflichtige Beschäftigte aus.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Besonders starke Preisanstiege bei Lebensmitteln Die Preissprünge bei Lebensmittel sind in den vergangen Jahren deutlich stärker ausgefallen als die generelle Teuerung. Danach sind Lebensmittel von 2010 bis September 2017 um 16,3 Prozent teurer geworden. Insgesamt stieg die Inflation in dem Zeitraum allerdings nur um 9,6 Prozent.
Foto: RTF.1
Bund bekommt Kredit an Air Berlin wohl zurück - "gut verzinst" Der Bund wird seinen 150-Millionen-Euro-Kredit an die insolvente Airline Air Berlin wohl zurückbekommen - "gut verzinst". Das versichert der für die Insolvenz zuständige Generalbevollmächtigte Frank Kebekus.
Foto: RTF.1
Anfang November drohen wohl 4000 Kündigungen bei Air Berlin In wenigen Tagen könnte die insolvente Air Berlin rund 4000 Mitarbeitern die Kündigung ausstellen, sofern es keine Transfergesellschaft gibt. Dies sagte der für die Insolvenz zuständige Generalbevollmächtigte Frank Kebekus. Die Empörung über das per Bankbürgschaft gesicherte Gehalt von Air-Berlin-Vorstandschef Thomas Winkelmann empfindet Kebekus als Heuchelei.

Weitere Meldungen