RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Rottenburg-Kiebingen

Foto: RTF.1
Auseinandersetzung bei Fasnetsveranstaltung

In Rottenburg-Kiebingen kam es am Sonntagabend während einer Fasnetsveranstaltung in der Neckarstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Personen.

Neun Personen im Alter zwischen 17 und 44 Jahren konnten einer Kontrolle unterzogen werden, einige waren teilweise in Richtung Bahnhof davongelaufen. Ein 19-Jähriger erlitt ersten Erkenntnissen nach leichte Verletzungen und musste vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Polizeirevier Rottenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

(Zuletzt geändert: Montag, 23.01.23 - 12:55 Uhr   -   315 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Kinder zunehmend mit Online-Risiken konfrontiert Kinder und Jugendliche kommen zunehmend mit Internet-Risiken in Berührung. Gleichzeitig tut sich ein großer Teil der Eltern schwer damit, ihrem Kind eine sichere Internetnutzung zu ermöglichen. Das zeigt der "Jugendmedienschutzindex 2022".
Foto: RTF.1
Zwei Wochen nach Brand im Fachpflegeheim Zwei Wochen sind jetzt seit dem Brand eines Reutlinger Fachpflegeheims vergangen, bei dem drei Menschen gestorben waren. Während Polizei und Staatsanwaltschaft weiter gegen eine Bewohnerin ermitteln, läuft auch die Aufarbeitung seitens des Betreibers, der GP.rt, einer gemeinsamen Gesellschaft von ZfP und BruderhausDiakonie. Mittlerweile sind die ersten Pflegekräfte ebenso wie zwölf Bewohner wieder ins Haus zurückgekehrt.
Foto: Bild von steffiheufelder auf Pixabay
Erster Nachweis eines weiblichen Wolfs Erstmals ist in Baden-Württemberg ein weiblicher Wolf, eine sogenannte Fähe, genetisch nachgewiesen worden. Das haben die Untersuchungen der Abstrichproben der am 6. und 9. Januar getöteten Ziegen in Münstertal im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald am Senckenberg-Zentrum für Wildtiergenetik bestätigt. Damals waren der Forstlichen Versuchungs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg insgesamt sieben tote Ziegen gemeldet worden.

Weitere Meldungen