RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Pandemie

Foto: RTF.1
Virologe Dittmer erwartet keine vierte Corona-Impfung - Omikron werde wie Grippe

Das Coronavirus verliert aus Sicht des Virologen Ulf Dittmer von der Uniklinik Essen seinen Schrecken: Neue gefährliche Mutation seien quasi ausgeschlossen. Weitere Corona-Impfungen hält er allenfalls bei Risikogruppen für nötig.

"Es gibt evolutionär keinen Weg zurück zu einem tödlicheren Virus", sagt der Essener Chefvirologe Professor Ulf Dittmer im Videocast "19 - die Chefvisite", in dem der Chef der Uniklinik Essen, Professor Jochen A. Werner, Entwicklungen der Corona-Pandemie einordnet.

Die Omikron-Mutation setze sich nicht in der tiefen Lunge, sondern in den oberen Atemwegen fest, um sich besser zu verbreiten - diesen "Vorteil" werde das Virus nicht mehr aufgeben. Dadurch habe sich aber auch die Zahl der Todesfälle durch Omikron "schon sehr angenähert" an den Verlauf einer Influenza-Welle.

Weil die um sich greifende Mutation auch Geimpfte und Geboosterte befalle, könnten Impfgegner zwar behaupten, "am Ende Recht gehabt zu haben", so Dittmer. Aber ohne Impfschutz "hätten wir bei der Delta-Variante Leichenberge und dramatische medizinische Situationen gesehen", betont der Virologe.

Von einer vierten Impfung ist Dittmer aktuell nicht überzeugt: Sie sei nur sinnvoll mit "an Omikron angepassten Impfstoffen". Damit sollten dann vor dem nächsten Winter insbesondere Risikogruppen geschützt werden - "sehr analog zur Grippeimpfung".

(Zuletzt geändert: Donnerstag, 13.01.22 - 18:07 Uhr   -   688 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay
Hälfte der Impfberechtigten ist jetzt geboostert Seit dem 1. September 2021 gab es rund 5,54 Millionen Auffrischungsimpfungen in Baden-Württemberg - damit sind jetzt die Hälfte der impfberechtigten Baden-Württemberger geboostert.
Foto: RTF.1
Projekt "Perspektiven entwickeln" Die neue Bundesregierung hat angekündigt Zuwanderung aus dem Ausland künftig gut und verantwortlich zu gestalten.
Foto: RTF.1
Corona-Impfungen kosten über eine Milliarde Euro Die Kosten für Impfungen gegen das Corona-Virus belaufen sich in Baden-Württemberg im Jahr 2021 auf rund eine Milliarde Euro.

Weitere Meldungen