RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Hechingen

Foto: RTF.1
Kretschmann besucht Bentley InnoMed GmbH

In dieser Woche besuchte der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf seiner Wahlkampftour die Firma Bentley InnoMed GmbH in Hechingen. Diese ist auf dem Markt der Gefäßimplantate spezialisiert und hat derzeit über 200 Mitarbeiter. Der Ministerpräsident nutzte den Termin, um in Gesprächen die aktuellen Belange und Wünsche des Unternehmens zu erfahren. Begleitet wurde er vom hiesigen Bundestagskandidaten der Grünen Chris Kühn.

Mit einem in Cannes ausgezeichneten Kurzfilm namens „For Peter" stellt sich die Hechinger Firma Bentley InnoMed GmbH dem Besucher auf seiner Firmenhomepage vor. Das Unternehmen stellt besondere Stents her, die nicht nur die Venen dehnen, wie die üblichen Stents, sondern auch dank ihrer Teflon-Schicht die Venen abdichten.

Mit dieser Innovation ist Bentley InnoMed international erfolgreich und stärke den Medizintechnik-Standort Baden-Württemberg, so Kretschmann. Dieser war von der Innovationsfreude und dem wirtschaftlichen Erfolg des Hechinger Unternehmens bei seinem Besuch sehr beeindruckt und nahm eine ganz besondere Bitte mit in die Staatskanzlei.

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg: "Ein großes Problem unserer mittelständischen Unternehmen ist es genügend qualifizierte Fachkräfte zu bekommen. Wir wollen hier einen neuen Ausbildungsberuf einführen, den Medizin-Techniker, darum werde ich mich kümmern. Das ist ja immer wichtig bei solchen Besuchen, dass die Unternehmen ihre Anliegen vortragen und wir dann nachgehen. Allerdings sind wir hier nicht direkt zuständig."

Daneben belastet wie viele Unternehmen hierzulande auch die Bürokratie den Innovationsschub und im Falle von InnoMed die Medizinprodukte-Verordnung. Trotz dieses Problems erreichte das Unternehmen in diesem Jahr ein enormes Wachstum von 50 Millionen Euro Umsatz und wurde in diesem Jahr sogar mit der bedeutenden Wirtschaftsauszeichnung, dem „Großen Preis des Mittelstandes", prämiert. Für die Zukunft hat die Geschäftsführung noch einiges vor.

Sebastian Büchert, Geschäftsführer Bentley InnoMed GmbH: "Bentley ist schon sehr erfolgreich in Europa, in Lateinamerika und in Asien. Was uns jetzt noch fehlt sind die ganz großen Märkte China und die USA, weil wir da besondere Zulassungen benötigen und da sind wir momentan dran.Und das würde den Wachstum in der Zukunft bringen, so dass wir in den nächsten fünf Jahren etwa 200 neue Arbeitsplätze schaffen wollen."

Darüber hinaus ist die Errichtung eines neuen Firmengebäudes am Standort Hechingen Teil der Wachstumsstrategie des Unternehmens. Nach Angaben der Geschäftsführung soll das Gebäude, um keine weiteren Flächen zu versiegeln, in die Höhe gebaut werden.

(Zuletzt geändert: Freitag, 24.09.21 - 14:10 Uhr   -   779 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Geschichte erlebbar machen - inklusives Theaterprojekt zieht Bilanz Auf insgesamt 25 Marktplätzen in ganz Baden-Württemberg spielte das inklusive Ensemble des Reutlinger Theaters "Tonne" das Stück "Hierbleiben...Spuren nach Grafeneck".
Foto: RTF.1
Universität veranstaltet Covid - Impfwoche An den Universitäten im Land hat im Oktober das Wintersemester 2021/2022 begonnen. So auch in Tübingen. Um für die Studierenden hier einen Präsenzbetrieb trotz Pandemie ermöglichen zu können, hat die Uni mit Wochenbeginn eine große Corona-Impfaktion gestartet.
Foto: RTF.1
Tag der offenen Tür beim Fachbereich Soziales Der Fachbereich Soziales der Universitätsstadt Tübingen hat diese Woche alle Interessierten zu einem informativen "Tag der offenen Tür" am neuen Standort in der Derendinger Straße 50 eingeladen.

Weitere Meldungen