RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF.1
Stolpersteinverlegung am Friedrich-List-Gymnasium

In Reutlingen wurde am gestrigen Mittwoch ein neuer Stolperstein gesetzt - und zwar vor dem Friedrich-List-Gymnasium. Dieser soll an das Leben von Dr. Hans Martin Berger erinnern.

Berger war jüdischer Herkunft und arbeitete als Lehrer am Friedrich-List-Gymnasium, erklärte Oberbürgermeister Thomas Keck. Als die Nationalsozialisten die Macht ergriffen, wurde er aufgrund seiner Herkunft aus dem Schuldienst entfernt. Anschließend ist Berger nach England emigriert. Vier Jahre nach Kriegsende kam er wieder zurück nach Deutschland und arbeitet erneut als Lehrer in Reutlingen.

Die Idee, an Berger zu gedenken, entstand durch ein Schulprojekt des Friedrich-List-Gymnasiums. Schulleiterin Susanne Goedicke erzählte, dass sich der Leistungskurs Geschichte mit dem Dritten Reich beschäftigte. Im Rahmen dieses Unterrichtsprojekts recherchierten die Schüler über das jüdische Leben in Reutlingen. Dadurch seien sie auf Dr. Hans Martin Berger aufmerksam geworden.

Der Stolperstein von Dr. Hans Martin Berger ist bereits der fünfte Stolperstein in Reutlingen, der an die jüdische Vergangenheit erinnern soll. Oberbürgermeister Thomas Keck findet es wichtig, dass das Vergangene nicht vergessen wird. Die Stolpersteine würden darauf hinweisen, wer die verfolgten jüdischen Mitbürger waren und wo sie sich bewegt haben.

Auch Schulleiterin Goedicke ist es ein Anliegen, durch den Stolperstein die Erinnerungen an die jüdischen Menschen zur Zeit des Nationalsozialismus zu erhalten. Gleichzeitig soll uns der Stolperstein daran erinnern, in was für einer glücklichen und friedlichen Lage wir uns derzeit befinden.

(Zuletzt geändert: Donnerstag, 10.06.21 - 15:38 Uhr   -   708 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Keine Leerung der Biotonne am 3. August Am Dienstag den 3. August, können die Biotonnen in Münsingen selbst und den Ortsteilen Böttingen, Magolsheim, Rietheim und Trailfingen sowie im Ortsteil Seeburg in Bad Urach nicht geleert werden.
Foto: Pixabay
Menschen lesen mehr Das Bedürfnis nach Büchern ist gerade in herausfordernden Zeiten besonders groß. Das ergibt die Zwischenbilanz des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.
Foto: pixelio.de - S. Hofschlaeger Foto: pixelio.de - S. Hofschlaeger
Land unterstützt Kommunen bei der Erstellung eines Verpflegungskonzepts für ihre Schulen Das baden-württembergische Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz will mit dem Projekt, “Gutes Schulessen mit kommunalem Konzept - nachhaltig und biozertifiziert“ die Schulen im Land beim Erstellen von Verpflegungskonzepten unterstützen.

Weitere Meldungen