RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Deutschland

Foto: Pixabay
Internationaler Tag der Pressefreiheit - LfK-Präsident Kreißig: "Freier und verlässlicher Journalismus ist unabdingbar"

Heute ist internationaler Tag der Pressefreiheit. Eine aktuell veröffentlichte Rangliste der NGO „Reporter ohne Grenzen" dokumentiert eine weltweite Verschlechterung der Pressefreiheit. Darauf weist die baden-württembergische Landesanstalt für Kommunikation (LfK) in einer Pressemitteilung hin: Erstmals werde auch die Lage in Deutschland nur noch mit „zufriedenstellend" bewertet. Die Medienaufsichtsbehörde LfK setzt sich dabei im Rahmen ihrer Arbeit aktiv für Qualitätsjournalismus ein. Lesen Sie hier, wie:

Internationaler Tag der Pressefreiheit: Freier und verlässlicher Journalismus ist unabdingbar für gesellschaftliche Meinungsbildung

Stuttgart, 03.05.2021. Eine aktuell veröffentlichte Rangliste der NGO „Reporter ohne Grenzen" dokumentiert eine weltweite Verschlechterung der Pressefreiheit. Darauf weist die baden-württembergische Landesanstalt für Kommunikation (LfK) in einer Pressemitteilung hin: Erstmals werde auch die Lage in Deutschland nur noch mit „zufriedenstellend" bewertet.

Die LFK engagiert sich für eine freie Berichterstattung durch professionelle, gut ausgebildete Journalistinnen und Journalisten und nimmt den heutigen internationalen Tag der Pressefreiheit zum Anlass, die Relevanz von Qualitätsjournalismus für die öffentliche Meinungsbildung hervorzuheben.

Die Gesellschaft stehe vor der Herausforderung, mit dem vermehrten Auftreten von Desinformation den richtigen Umgang zu finden. weiter heißt es: "Der neue Medienstaatsvertrag sieht auch vor diesem Hintergrund vor, dass mediale Angebote mit besonders hoher gesellschaftlicher Relevanz, sogenannte Public-Value-Inhalte, auf Medienplattformen und Benutzeroberflächen (beispielsweise von Smart-TVs) zukünftig leichter auffindbar sein müssen."

LfK-Präsident: Dr. Wolfgang KreißigLfK-Präsident: Dr. Wolfgang Kreißig

„Damit Angebote mit einem besonderen Wert für die Meinungs- und Angebotsvielfalt auch bei den Menschen ankommen, müssen sie auf den für die jeweilige Zielgruppe relevanten Plattformen auffindbar sein", erklärte LFK-Präsident Dr. Wolfgang Kreißig am Rande einer digitalen Veranstaltung zum Thema Public Value.

Verlässliche und vielfältige journalistisch aufbereitete Informationen sind laut Dr. Wolfgang Kreißig für die öffentliche Meinungsbildung von zentraler Bedeutung: „Differenzierte Berichterstattung, unterschiedliche Perspektiven und pointierte Meinungen sind nicht immer bequem, aber essentiell für die Meinungsbildung. Demokratien leben von der Debatte, vom kritischen Diskurs und davon, die Meinungen anderer auszuhalten."

Voraussetzung dafür sei aber, dass dabei die geltenden journalistischen Sorgfaltspflichten beachtet werden. Deshalb unterstütze die LFK den journalistischen Nachwuchs im Land und fördere beispielsweise die Volontärsausbildung im privaten Hörfunk. Zum anderen unternehme die LFK gezielte Schritte zur Eindämmung von Falschinformationen und informiere die junge Zielgruppe mit ihrem Jugendportal Handysektor über zuverlässige Nachrichtenquellen.

Die LfK weist zudem darauf hin, dass sich auch baden-württembergische Radio- und TV-Veranstalter  diese Woche im Rahmen der Schülermedientage 2021 engagieren, "indem sie Schülerinnen und Schüler in zahlreichen Workshops über die Bedeutung von Recherchearbeit und qualitativ hochwertigem Journalismus informieren."

Quelle: PM LfK

(Zuletzt geändert: Montag, 03.05.21 - 14:57 Uhr   -   395 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Lisa Federle startet Initiative #BewegtEuch Tübingens leitende Notärztin und Pandemiebeauftragte Dr. Lisa Federle will mit der Initiative #BewegtEuch Kindern und Jugendlichen Sport trotz Corona-Krise und Lockdown ermöglichen.
Foto: RTF.1
Schnelltests mit Bescheinigung auch direkt beim Dienstleister vor Ort möglich Der Nachweis eines negativen Schnelltests ist in manchen Bereichen bereits Voraussetzung, beispielsweise beim Besuch eines zoologischen oder botanischen Gartens oder beim Friseur. Welche Personen und Stellen das Ergebnis von Schnelltests von nun an offiziell bescheinigen können, hat das Land mit einer geänderten Corona-Verordnung klargestellt.
Foto: RTF.1
3R-Netzwerk zum Tierschutz in der Forschung Tierversuche sind in der biomedizinischen Forschung oft ein notwendiger Baustein. Damit diese aber verbessert, möglichst reduziert oder sogar ganz vermieden werden, hat das Land Baden-Württemberg ein 3R-Netzwerk ins Leben gerufen.

Weitere Meldungen