RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Metzingen

Foto: RTF.1
Carmen Haberstroh wird neue Oberbürgermeisterin

Beim Wahlduell zwischen Carmen Haberstroh und Patrick Roth konnte sich Haberstroh am Ende mit 77,7% der Stimmen im ersten Wahlgang durchsetzen. Die Wahlbeteiligung lag jedoch nur bei mageren 34,61%.

Vieles sprach für nur einen Wahlgang: Am Ende war der Vorsprung der Metzinger Finanzbürgermeisterin uneinholbar. 77,7% der 17.956 wahlberechtigten Metzinger gaben Haberstroh ihre Stimme. Auf ihren Mitbewerber Patrick Roth entfielen 17,88% der Stimmen. Allerdings fanden nur 6.214 Wähler den Weg an die Urnen, was einer Wahlbeteiligung von nur 34,61% entspricht. 107 Stimmen waren ungültig.

Haberstroh folgt damit in Metzingen Dr. Ulrich Fiedler, der zum Landrat des Kreises Reutlingen gewählt wurde und sein Amt am 1. April angetreten hatte.

Die genauen Ergebnisse finden Sie auf unserer Wahlergebnisseite. Mehr zur Oberbürgermeisterwahl und die Stimmen aus dem Metzinger Rathaus sehen Sie morgen Abend in den RTF.1-Nachrichten.

(Zuletzt geändert: Montag, 03.05.21 - 16:34 Uhr   -   743 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Lisa Federle startet Initiative #BewegtEuch Tübingens leitende Notärztin und Pandemiebeauftragte Dr. Lisa Federle will mit der Initiative #BewegtEuch Kindern und Jugendlichen Sport trotz Corona-Krise und Lockdown ermöglichen.
Foto: RTF.1
Schnelltests mit Bescheinigung auch direkt beim Dienstleister vor Ort möglich Der Nachweis eines negativen Schnelltests ist in manchen Bereichen bereits Voraussetzung, beispielsweise beim Besuch eines zoologischen oder botanischen Gartens oder beim Friseur. Welche Personen und Stellen das Ergebnis von Schnelltests von nun an offiziell bescheinigen können, hat das Land mit einer geänderten Corona-Verordnung klargestellt.
Foto: RTF.1
3R-Netzwerk zum Tierschutz in der Forschung Tierversuche sind in der biomedizinischen Forschung oft ein notwendiger Baustein. Damit diese aber verbessert, möglichst reduziert oder sogar ganz vermieden werden, hat das Land Baden-Württemberg ein 3R-Netzwerk ins Leben gerufen.

Weitere Meldungen