RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Corona-Pandemie

Foto: Bild von Orna Wachman auf Pixabay
Politiker "wissen nicht, wie es weitergeht" nach dem Lockdown

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und Bewerber um den CDU-Vorsitz Armin Laschet hat um Verständnis dafür geworben, dass die Politik nicht wisse, wie es nach dem Lockdown bis zum 31. Januar in der Corona-Pandemie weitergeht.

"Die Frage, wie es weitergeht, treibt uns alle um, aber wir wissen es nicht. Sosehr wir alle ungeduldig sind und gerne ein Konzept hätten bis zum Ende des Jahres - das wird es in einer Pandemie nicht geben können", sagte Laschet der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Der Lockdown dürfe dennoch "kein Dauerzustand sein". "Wenn Infektionszahlen signifikant sinken, müssen wir Grundrechtseingriffe auch wieder zurücknehmen", sagte der Regierungschef von NRW. "Aber wir sind jetzt in der Situation, dass die Zahlen eher steigen oder unsicher sind. Und in einer solchen Situation darf man nicht öffnen. Da muss man vorsichtig bleiben", sagte Laschet weiter.

Die Hoffnung von Bund und Ländern im Oktober, mit einem Teil-Lockdown die Lage in den Griff zu bekommen und Schulen, Kitas und Einzelhandel im Winter offen halten zu können, habe sich als falsch erwiesen. "Die Wucht, mit der die zweite Welle kam und sich die Intensivstationen gefüllt haben, hat auch viele Experten überrascht", sagte Laschet der NOZ.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 12.01.21 - 01:33 Uhr   -   593 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Verbraucherzentrale Hamburg
Mogelpackung von Seitenbacher - Müsli 75 Prozent verteuert Das Frucht Müsli von Seitenbacher ist zur "Mogelpackung des Jahres 2020" gewählt worden. Dahinter: Milka und Kinder-Schokolade. Ein neues Portal soll Verbraucher warnen.
Foto: RTF.1
LINKE fordert kostenfreie FFP2-Masken Seit diesem Montag gilt in Baden-Württemberg eine verschärfte Maskenpflicht. Das heißt im öffentlichen Nahverkehr, beim Einkaufen, am Arbeitsplatz sowie in Krankenhäusern und beim Besuch von Gottesdiensten müssen medizinische Masken getragen werden. Die LINKE Baden-Württemberg fordert deshalb kostenfreie FFP2-Masken für Haushalte mit geringem Einkommen.
Foto: pixabay.com
Gegenstand von Brücke geworfen Die Reutlinger Polizei fahndet nach zwei Unbekannten, die am Sonntagabend einen Gegenstand von einer Brücke auf die B27 geworfen haben.

Weitere Meldungen