RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Neckartenzlingen

Foto: Pixabay.com
Insolvente Modekette Adler will Mitarbeiter und Filialen halten

Die Modekette Adler hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. In der Region müssen nun Mitarbeiter in Neckartenzlingen bangen. Die Geschäftsleitung ist jedoch zuversichtlich, alle Arbeitsplätze und Filialen erhalten zu können.

Insgesamt beschäftigt Adler über 3.300 Menschen. Ziel sei es, sämtliche Arbeitsplätze und Filialen zu erhalten, sagte ein Sprecher des in Bayern ansässigen Unternehmens dem BR. In der Region hat Adler in Neckartenzlingen eine große Filiale, direkt an der B312. Sie ist derzeit wegen Corona geschlossen, so wie alle Filialen der Modekette.

Dies ist nach Unternehmensangaben auch der Grund für die Insolvenz. Demnach war es Adler wegen der Corona-Krise nicht gelungen, eine Liquiditätslücke über Kapitalzufuhr, Unterstützungsfonds oder durch Investoren zu schließen. Adler hatte im vergangenen Jahr über eine Staatsbürgschaft Kredite erhalten.

Das Insolvenzverfahrens soll eine Sanierung von Adler ermöglichen. 2019 hatte die Modekette noch einen Überschuss von 70 Millionen Euro erwirtschaftet. Adler hat nach eigenen Angaben 171 Filialen in Deutschland und dem benachbarten, europäischen Ausland.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 12.01.21 - 01:18 Uhr   -   558 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Verbraucherzentrale Hamburg
Mogelpackung von Seitenbacher - Müsli 75 Prozent verteuert Das Frucht Müsli von Seitenbacher ist zur "Mogelpackung des Jahres 2020" gewählt worden. Dahinter: Milka und Kinder-Schokolade. Ein neues Portal soll Verbraucher warnen.
Foto: RTF.1
LINKE fordert kostenfreie FFP2-Masken Seit diesem Montag gilt in Baden-Württemberg eine verschärfte Maskenpflicht. Das heißt im öffentlichen Nahverkehr, beim Einkaufen, am Arbeitsplatz sowie in Krankenhäusern und beim Besuch von Gottesdiensten müssen medizinische Masken getragen werden. Die LINKE Baden-Württemberg fordert deshalb kostenfreie FFP2-Masken für Haushalte mit geringem Einkommen.
Foto: pixabay.com
Gegenstand von Brücke geworfen Die Reutlinger Polizei fahndet nach zwei Unbekannten, die am Sonntagabend einen Gegenstand von einer Brücke auf die B27 geworfen haben.

Weitere Meldungen