RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Landkreis Reutlingen

Foto: Pressebild Gebhard Aierstock
Erntedank ist Ährensache - eine Aktion für den guten Zweck

Gerade die Corona-Situation habe gezeigt, wie wichtig regionale Produkte seien - so die Meinung von Gebhard Aierstock.

Der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Reutlingen möchte sich deshalb bei den Erzeugern bedanken – aber auch bei allen Kunden, die während der Pandemie verstärkt regional eingekauft haben. Genau dafür hat der Kreisbauernverband die Aktion „Erntedank ist Ährensache" ins Leben gerufen.

Normalerweise veranstaltet der Kreisbauernverband Reutlingen e.V. jedes Jahr ein klassisches Erntedankfest – das muss dieses Jahr, wie so viele Veranstaltungen, coronabedingt ausfallen. Um dennoch auf die wertvolle Arbeit der Bauern und aller Verarbeiter aufmerksam zu machen, hat sich der Kreisbauernverband etwas Neues überlegt: die Aktionswoche „Erntedank ist Ährensache".

Mit an Bord sind insgesamt 23 Akteure – darunter Bäckereien, Mühlen, Brauereien und Direktvermarkter. Sie alle bieten ein spezielles Produkt an, von dessen Umsatz am Ende ein Teil gespendet wird und zwar an den Verein Sonnenstrahlen e.V..  Der Reutlinger Verein kümmert sich um Kinder schwerkranker Eltern. Auch Simon Glocker war es wichtig, das Projekt zu unterstützen. Der Bäcker will für die Aktion deshalb ein ganz besonderes Brot backen. Ein Bierbrot, bei dem ein Teil der Schüttflüssigkeit durch regionale Biere ersetzt werden soll. Von dem Erlös spendet die Bäckerei Glocker in Gomadingen einen Betrag von 250 Euro. Mit im Boot ist auch Landwirtin Pia Münch. Sie betreibt mit ihrer Familie einen Bauernhof in Hochberg. Ihr spezielles Produkt ist die Heumilch.

Die Heumilch vermarktet sie direkt an den Verbraucher – auch an den Gasthof Felsen in Baach, einem Teilort von Zwiefalten. Denn die Gastronomie, die unter der Krise stark gelitten hat, müsste dringend unterstützt werden. Mit Genuss kann sich also auch der Verbraucher an der Aktion für den guten Zweck beteiligen, die vom 28. September bis zum 4. Oktober läuft.

Eine Liste aller Akteure von „Erntedank ist Ährensache" finden Sie nachfolgend:

Metzgerei Oskar Zeeb

Metzgerei Seiffert

Metzgerei Jochen Riek

Schmälzle

Zwiefalter Klosterbräu

Berg Brauerei

Hirschbrauerei Böhringen

Lichtensteinmühle

Getreidemühle Luz GmbH & Co. KG

Oferdinger Mühle GmbH

Römersteiner Mühle

Bäckerei Haug

Bäckerei Glocker

Direktvermarkter:

Marc Wörz – Kartoffel

Reinhard Wörz – Spanferkel

Timo Möck – Eier/Getreide/Regiomat

Pia Münch – Fleisch- und Wurstwaren, Regiomat

Gebhard Aierstock – Kürbis

Frank Götz – Bioland

Timo Nau – Eier, Kartoffel, Rindfleisch

Rudi's Hühnerhof – Eier

Jürgen Hölz – Kürbis

(Zuletzt geändert: Samstag, 26.09.20 - 18:12 Uhr   -   975 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: pixabay.com
Neue Lebensentwürfe: FDP will "Verantwortungsgemeinschaft" einführen Der FDP-Antrag "Selbstbestimmte Lebensentwürfe stärken - Verantwortungs-gemeinschaft einführen" war Thema einer öffentlichen Anhörung im Bundestag. Mit einer "Verantwortungsgemeinschaft" sollen dem Antrag zufolge die Lebensrealitäten der Menschen besser abgebildet werden können. Dies vor dem Hintergrund einer zunehmenden Vielfalt der Lebensformen und Lebensentwürfe: Zwei oder mehr Menschen, die außerhalb einer Ehe oder von Verwandtschaft Verantwortung füreinander übernehmen wollen, sollten besser anerkannt und gefördert werden, beantragte die FDP.
Foto: Bild von Simon Orlob auf Pixabay
"In 28 Tagen sind alle Intensivbetten belegt!" - Kassenärztliche Vereinigung warnt vor Kollaps Die Kassenärztliche Vereinigung warnt vor einem Kollaps des deutschen Gesundheitssystems: Eine Modellrechnung habe ergeben, dass in 28 Tagen alle Intensivbetten in Deutschland belegt sind. In Tübingen sind heute bereits 90 % aller Intensivbetten belegt. In Reutlingen sind 72 % belegt. Im Zollernalbkreis sind 79% belegt. Derzeit werden in der Region 4 Covid19-Patienten beatmet. Insgesamt verfügt die Region Neckar-Alb noch über 34 freie Intensivbetten.
Foto: RTF.1
Anfeuern mit Maske - Heimspiel der Tigers unter Coronabedingungen Am Sonntag den 1. November ist es soweit, dann wollen die Basketballer der Tigers Tübingen bei ihrem ersten Heimspiel der Saison die Paderborn Baskets in der Paul Horn Arena empfangen.

Weitere Meldungen