RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Bus und Bahn

Foto: RTF.1
Bundesweite Warnstreiks im ÖPNV drohen

Neben dem öffentlichen Dienst soll in den kommenden Tagen auch der öffentliche Personennahverkehr bestreikt werden. Das kündigte Verdi an. Grund: Die Arbeitgeber wollen keinen bundesweiten ÖPNV-Rahmentarifvertrag verhandeln.

Nicht nur im öffentlichen Dienst, sondern auch im öffentlichen Personennahverkehr drohen bundesweit Warnstreiks. Wie die Gewerkschaft Verdi dem Bremer Weser-Kurier mitteilte, haben sich die kommunalen Arbeitgeberverbände am Wochenende in einer Mitgliederversammlung ihrer Dachorganisation dagegen entschieden, in Verhandlungen mit der Gewerkschaft für einen bundesweiten Rahmentarifvertrag im ÖPNV einzusteigen.

"Auch wenn die Arbeitgeber sich nicht einigen können, wir im Nahverkehr haben uns bundesweit aufgestellt", hieß es als Reaktion von Verdi. Man werde an der Forderung für einen bundesweiten Tarifvertrag festhalten. "Das werden wir mit bundesweiten Warnstreiks zeigen", teilte Verdi weiter mit.

In den vergangenen 20 Jahren hatten die kommunalen Arbeitgeberverbände Tarifverträge mit ihren jeweiligen kommunalen Verkehrsunternehmen geschlossen, sodass ein bundesweiter Flockenteppich mit unterschiedlichen Bedingungen für die Mitarbeiter entstanden war.

Das will Verdi nun ändern und hat sich daher für ein bundesweit einheitliches Konstrukt für die gut 87.000 Mitarbeiter in etwa 130 kommunalen Verkehrsbetrieben eingesetzt. Dazu zählen neben sehr großen Unternehmen wie die Hamburger Hochbahn oder die Berliner Verkehrsbetriebe BVG auch kleinere Betriebe wie die Bremer Straßenbahn AG.

(Zuletzt geändert: Montag, 21.09.20 - 16:31 Uhr   -   814 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
DRK gibt ambulanten Pflegedienst auf Das Deutsche Rote Kreuz stellt, anderen Medienberichten zufolge, seinen ambulanten Pflegedienst im Zollernalbkreis ein.
Foto: pixabay.com
Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf der B 27 Bei einem Verkehrsunfall, der sich sich am Dienstagabend auf der B27 zwischen Tübingen und Hechingen ereignet hat, wurden zwei Personen schwer verletzt.
Foto: pixabay.com
Neue Lebensentwürfe: FDP will "Verantwortungsgemeinschaft" einführen Der FDP-Antrag "Selbstbestimmte Lebensentwürfe stärken - Verantwortungs-gemeinschaft einführen" war Thema einer öffentlichen Anhörung im Bundestag. Mit einer "Verantwortungsgemeinschaft" sollen dem Antrag zufolge die Lebensrealitäten der Menschen besser abgebildet werden können. Dies vor dem Hintergrund einer zunehmenden Vielfalt der Lebensformen und Lebensentwürfe: Zwei oder mehr Menschen, die außerhalb einer Ehe oder von Verwandtschaft Verantwortung füreinander übernehmen wollen, sollten besser anerkannt und gefördert werden, beantragte die FDP.

Weitere Meldungen