RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Nach Explosion

Foto: pixabay.com
Maas warnt vor weiterer Destabilisierung des Libanon

Nach der verheerenden Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten und Tausenden Verletzten warnt Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) vor einer weiteren Destabilisierung des Libanon. Er plädiert für eine Hilfskonferenz.

Maas sagte der Saarbrücker Zeitung: "Wir wollen den Libanon stärken, denn diese Krise darf nicht genutzt werden, um ausländischem Einfluss in Libanon Tür und Tor zu öffnen."

Es gebe im Land bereits nichtstaatliche, aus dem Ausland finanzierte Akteure wie Hisbollah, die ein entstehendes Vakuum nutzen könnten. "Die Katastrophe birgt das hohe Risiko, Libanon weiter zu destabilisieren", so Maas. Erste Überlegungen für eine zeitnahe internationale Geberkonferenz seien daher sinnvoll.

Der Minister betonte weiter: "Kein Land kann so eine Katastrophe alleine bewältigen." International und in der Europäischen Union müsse daher überlegt werden, "wie wir unsere weitere Hilfe aufstellen: bei der Versorgung mit Nahrung und Notunterkünften und beim Wiederaufbau von Hafen und Stadt", so Maas.

Frankreichs Präsident Macron will den Libanon möglichst rasch unterstützen. Bei einer Hilfskonferenz soll Geld für Lebensmittel und Medikamente gesammelt werden.

Nach den schweren Explosionen in Beirut mit zahlreichen Toten und Verletzten haben libanesische Sicherheitskräfte 16 Verdächtige festgenommen. Sie alle arbeiten im Hafen der Stadt.

(Zuletzt geändert: Freitag, 07.08.20 - 08:18 Uhr   -   931 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
5.000 ÖPNV-Beschäftigte legen Arbeit nieder Aufgrund der bundesweiten Tarifkonflikte um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Öffentlichen Personennahverkehr legten, laut der Gewerkschaft ver.di, am heutigen Dienstag auch 5.000 Mitarbeiter in den Verkehrsbetrieben Baden-Württembergs ihre Arbeit nieder.
Foto: RTF.1
Ausstellung "Ehrenamtsgeschichten" vor Landratsamt eröffnet Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2020 eröffneten Tübingens Landrat, Joachim Walter, und Bürgermeisterin für Soziales, Ordnung und Kultur Dr. Daniela Harsch, gestern Abend gemeinsam die Ausstellung "Mit Geflüchteten erlebt: Ehrenamtsgeschichten aus dem Landkreis Tübingen".
Foto: Pixabay
Unangekündigte Schwerpunktkontrollen In unserer Region kam es heute zu mehreren unangekündigten Kontrollen zur Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV.

Weitere Meldungen