RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF.1
Tödlicher Arbeitsunfall

Einem tragischen Unglücksfall fiel am Freitagnachmittag eine 47 -jährige Frau auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Anwesens im Hauweg im Ortsteil Oferdingen zum Opfer.

Gegen 16.15 Uhr wurde gemeldet, dass eine weibliche Person neben einem noch laufenden Gebläse liegt. Nach Eintreffen der Rettungskräfte konnte nur noch der Tod der Frau festgestellt werden. Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei unter Hinzuziehung von Spezialisten der Kriminaltechnik ergaben, dass die Frau zunächst einen mit Stroh beladenen Ladewagen rückwärts in die Scheune an ein Förderband gefahren hatte.

Das Förderband transportierte das Stroh zu einem Gebläse, welches das Stroh dann in das Strohlager blies. Während dieses Vorganges hatte sich vom Ladewagen ein Metallstück gelöst, welches ebenfalls über das Förderband in das Gebläse geriet und hier derart beschleunigt wurde, dass es die Blechwand des Gebläses durchschlug, anschließend die Frau am Kopf traf und sie tödlich verletzte.

(Zuletzt geändert: Sonntag, 02.08.20 - 15:13 Uhr   -   501 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Regionaler Export zieht an Hoffnungsschimmer im regionalen Export: Nach starkem Rückgang im April und Mai sorgt der Juni für eine Trendwende.
Foto: RTF.1
So gelingt der friedliche Umgang mit Wespe & Co Sommerzeit ist Wespenzeit. Bei sommerlichen Temperaturen dauert es nicht lange, bis beim Mittag- oder Abendessen unter freiem Himmel die gelb-schwarzen Flieger angelockt werden. Gerade dann können Wespen lästig werden. Von den acht einheimischen sozialen Wespenarten trifft dies allerdings nur auf zwei Arten zu: die Deutsche und die Gemeine Wespe.
Foto: Pixabay.com
Worauf Diabetiker an Naturgewässern achten sollten Mit Diabetes mellitus den Sommer genießen - aber Vorsicht an Badeseen und am Meer: Bei Abkühlung in Naturgewässern sollte besonders auf den Glukosespiegel und Hautverletzungen geachtet werden.

Weitere Meldungen