RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Angstmache

Foto: Pixabay.com
Abzockmaschen in der Coronakrise - Diese Dienstleistung ist besonders schräg

Absurde Dienstleistungsangebote haben in der Corona-Krise Konjunktur. Ein besonders obskures Angebot macht nun eine Firma aus Pforzheim, warnt die Verbraucherzentrale.

Der Bereich um Notfall- und Handwerksdienste fällt immer wieder mit schwarzen Schafen auf - so auch in der Corona-Pandemie. Eine Firma aus Pforzheim will aus der Angst vor Ansteckung nun Kapital schlagen, indem sie Steinreinigung am Haus anbietet.

Wie andere unseriöse Teppichwäscher, Polstereien, Stein- und Terrassenreinigungen bewirbt nun auch das Unternehmen aus Pforzheim seine Dienste mit einer Wurfsendung in der örtlichen Tageszeitung „Ob es unter der genannten Anschrift tatsächlich eine Steinreinigung mit einem Inhaber „Don alpocino Demeter" gibt, konnten wir nicht herausfinden. Erfahrungsgemäß arbeiten unseriöse Anbieter häufig mit Scheinnamen und falschen Anschriften, worauf auch im vorliegenden Fall einiges hindeutet", erklärt Matthias Bauer von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Besonders perfide ist der Flyer durch den Hinweis: Stellen Sie sich vor, Sie haben Viren auf den Steinen. Und durch Kontakt übertragen Sie diese auf Personen. „Solche Aussagen sind reine Angstmache, die in keinem Zusammenhang mit einer tatsächlichen Übertragungsgefahr des Coronavirus steht", so Bauer weiter.

Unter www.verbraucherzentrale-bawue.de/corona-abzocke-bw sammelt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg regelmäßig aktuelle Corona-Abzockmaschen. Verbraucher, denen eine neue Masche auffällt, sind aufgerufen, diese an die Verbraucherzentrale zu melden.

(Zuletzt geändert: Freitag, 29.05.20 - 02:38 Uhr   -   712 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Bild von Tumisu, Pixabay
Zustimmung zu kostenloser Atemmasken-Verteilung in BW Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste begrüßt Pläne des Landes Baden-Württemberg, Atemschutzmasken anzuschaffen und kostenlos an das Gesundheitswesen auszugeben.
Foto: pixabay.de
Barfuß am Steuer, Füße hoch - Was ist erlaubt im Auto? Ein gängiges Bild beim Blick in viele Autos auf dem Weg in den Urlaub: Die Füße des Beifahrers liegen bequem auf dem Armaturenbrett. Erlaubt oder nicht? Der ADAC hat für uns die Antworten auf Fragen wie diese.
Foto: Bild von Pixabay
Seniorinnen betrogen Zwei Seniorinnen aus Reutlingen und aus Balingen sind Opfer von Betrügern geworden.

Weitere Meldungen