RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Pfullingen

Foto: Feuerwehr Pfullingen
Flammen schlagen aus Fenster: Feuerwehr löscht Küchenbrand

In Pfullingen hat die Feuerwehr einen Küchenbrand gelöscht. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte loderten Flammen aus einem Fenster im 4.Stock des Hauses und drohten, aufs Dach überzugreifen. Was weiter passierte, lesen Sie hier:

Am Montag, 25.05.2020 um 12:20 Uhr wurde die Feuerwehr Pfullingen zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Römerstraße alarmiert. Mehrere Anrufer meldeten eine starke Rauchentwicklung.

Dern ersteintreffende Einsatzleiter, Feuerwehrkommandant Dietmar Rall, fand folgende Lage vor: "Flammen aus einem Fenster im 4. OG des Gebäudes. Mehrere Personen vor dem Gebäude. Das Feuer drohte durch Flammenüberschlag auf das Dach überzugreifen, ebenso bestand die Gefahr der Brandausbreitung auf das gesamte 4. OG", heißt es in der Presseinfo zum Feuerwehreinsatz.

Die Personen vor dem Gebäude teilten mit, dass alle Bewohner das Gebäude verlassen hätten.Auch die Bewohner der Brandwohnung konnten sich unverletzt ins Freie retten.Kräfte der Feuerwehr durchsuchten mit Unterstützung durch die Polizei das gesamte Gebäude aber dennoch nochmals. 

Parallel wurden von Trupps unter Atemschutz je ein Löschrohr über den Treppenraum und die Drehleiter in die Brandwohnung vorgenommen, berichtet die Pfullinger Feuerwehr in ihrer Mitteilung:

"Mit einem Löschrohr im Außenangriff wurden die Flammen soweit zurückgedrängt, dass die Ausbreitung auf das Dachgeschoss verhindert werden konnte. Durch den Trupp im Innenangriff, wurde eine im Vollbrand stehende Küche vorgefunden. Die komplette Wohnung und der Flurbereich waren verraucht, ebenso die Nachbarwohnung."

Durch den massiven und gezielten Einsatz mehrerer Trupps habe bereits 18 Minuten nach der Alarmierung „Feuer aus" gemeldet werden können. Die notwendigen und umfangreichen Nachlöscharbeiten wurden gegen 15:45 Uhr beendet:

"Bis auf die Brandwohnung konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, übergangsweise waren diese in der Turnhalle der benachbarten Schloßschule untergebracht worden. Wasserschäden waren durch den gezielten Einsatz von Löschwasser keine entstanden, ebenso konnte durch eine frühzeitige Überdruckbelüftung des Treppenraumes, der Brandrauch im 4. OG zurückgehalten werden."

Die Feuerwehr Pfullingen war mit 8 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Feuerwehr Reutlingen 2 Fahrzeuge 4 Einsatzkräfte. Die Polizei war mit mehreren Fahrzeugen und Beamten vor Ort; der Rettungsdienst mit einem Notarzteinsatz- und einem Rettungswagen. Einsatzleiter:

Gegen 18:00 Uhr wurde die Brandwohnung nochmals mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Anschließend konnte der Einsatz beendet werden. Es war, schreibt die Feuerwehr Pfullingen, der 106. Einsatz in diesem Jahr

Quelle:
PM Feuerwehr Pfullingen / Dietmar Rall, Feuerwehrkommandant

(Zuletzt geändert: Montag, 25.05.20 - 18:36 Uhr   -   992 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Die Platanenallee wird zur Kulturallee Mittlerweile gibt es immer mehr Möglichkeiten, um etwas Kultur - auch trotz Corona-Pandemie - wieder genießen zu können. So wurde die Platanenallee in Tübingen heute einfach zur Kulturallee und bot einige Programmpunkte für Groß und Klein an.
Foto: RTF.1
Bergfriedhof wird 70 Der Tübinger Bergfriedhof wird diesen Monat 70 Jahre alt.
Foto: RTF1
SPD-Fraktion fordert Tempo 30 Die Reutlinger SPD-Fraktion fordert eine klare Tempo-30-Regelung für die Achalmstadt.

Weitere Meldungen