RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF.1
Berufsinfotage in der IHK

Wenn die Abschlussprüfungen anstehen und sich die Schulzeit dem Ende neigt, dann fragen sich viele Schüler, wie es weitergeht. Antworten auf diese Fragen versuchte die IHK Reutlingen bei den diesjährigen Berufsinfotagen in der IHK-Akademie Reutlingen zu geben.

Rund 60 Ausbildungsbetriebe zeigten den Schülerinnen und Schülern, was bei einer Ausbildung in ihrem Betrieb alles möglich ist  An den zahlreichen Messeständen waren oftmals auch die Azubis vertreten.

Dadurch wollten die Unternehmer erreichen, dass die Schülerinnen und Schüler schnell und einfach ein Gespräch auf Augenhöhe führen können. Viele der Besucher würden hier einen Ausbildungsplatz finden. Schließlich müssten die momentan rund 600 freien Stellen auch besetzt werden.

Ein roter Flitzer stand am Messestand der Firma Menton aus Reutlingen. Rund 140 Mitarbeiter beschäftigt das Reutlinger Unternehmen, das bereits seit 85 Jahren BMW Vertragspartner ist.

35 der 140 Mitarbeiter sind Auszubildende im kaufmännischen und gewerblichen Bereich. Die Firma stellt in diesem Jahr sechs kaufmännische Azubis, sechs für die Werkstatt und einen für den Karosserie und Fahrzeugbau ein.

Um die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler zu bekommen, ließen die Vertreter der FairNetz GmbH die Interessierten um die Wette pumpen. Natürlich mit Gummienten aus den eigenen Bädern.

Auch die Mitarbeiter der FairNetz GmbH hofften auf gute Gespräche und viele Interessenten. Schließlich bieten sie ein großes Spektrum an Ausbildungsberufen.

Ein echter Bagger der Firma brodbeck wäre wohl zu groß gewesen, um ihn in den Räumlichkeiten der Reutlinger IHK-Akademie unterzubringen. Allerdings sorgte auch der etwas kleinere ferngesteuerte Bagger für Aufmerksamkeit. Denn auch das Bauunternehmen nutzte die IHK Berufsinfotage, um sich den vielleicht baldigen Azubis zu präsentieren.

Und auch für die jungen Menschen waren die Berufsinfotage sicher ein wichtig. Schließlich ist bei so vielen möglichen Ausbildungsberufen die Chance hoch, etwas passendes zu finden.

(Zuletzt geändert: Donnerstag, 07.11.19 - 15:36 Uhr   -   963 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Regionaler Export zieht an Hoffnungsschimmer im regionalen Export: Nach starkem Rückgang im April und Mai sorgt der Juni für eine Trendwende.
Foto: RTF.1
So gelingt der friedliche Umgang mit Wespe & Co Sommerzeit ist Wespenzeit. Bei sommerlichen Temperaturen dauert es nicht lange, bis beim Mittag- oder Abendessen unter freiem Himmel die gelb-schwarzen Flieger angelockt werden. Gerade dann können Wespen lästig werden. Von den acht einheimischen sozialen Wespenarten trifft dies allerdings nur auf zwei Arten zu: die Deutsche und die Gemeine Wespe.
Foto: Pixabay.com
Worauf Diabetiker an Naturgewässern achten sollten Mit Diabetes mellitus den Sommer genießen - aber Vorsicht an Badeseen und am Meer: Bei Abkühlung in Naturgewässern sollte besonders auf den Glukosespiegel und Hautverletzungen geachtet werden.

Weitere Meldungen