RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Metzingen

Foto: RTF.1
Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B28

Auf der B 28 zwischen Reutlingen und Metzingen ist es gestern zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem vier Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt wurden.

Ein 24-jähriger Autofahrer wollte auf Höhe des Verkehrsknotens B 28/B 312 in Richtung Bad Urach fahren und war dabei auf den unbefestigten Grünstreifen geraten. Beim Gegenlenken übersteuerte der junge Mann den Wagen, der daraufhin gegen die Böschung prallte, sich in Richtung B 312 überschlug und schließlich auf dieser zum stehen kam. Ein 29-jähriger Insasse wurde aus dem PKW geschleudert und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Unfallfahrer selbst und zwei weitere Mitfahrer wurden schwer verletzt. Ersten polizeilichen Ermittlungen zu Folge war der 24-Jährige zu schnell unterwegs. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Neue Sauerstoff-Technik soll Diagnostik von Gehirnerkrankungen verbessern Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum haben eine neue Technik entwickelt, um mithilfe von Sauerstoff Gehirntumoren im Magnetresonanztomografen (MRT) besser erkennen zu können. Das Verfahren könnte künftig auch bei anderen Erkrankungen wie Alzheimer oder Multiple Sklerose wertvolle Informationen liefern.
Foto: German Bionic Pressebild
Flughafen Stuttgart testet Roboteranzüge für Gepäck-Mitarbeiter Als erster Airport europaweit testet der Flughafen Stuttgart Roboter-Anzüge für Mitarbeiter, so genannte Exoskelette. Nachdem sie bislang Hollywood-Figuren wie Iron Man zusätzliche Kraft verliehen, setzen sie sich inzwischen ganz real durch. Der Flughafen Stuttgart will mit den Anzügen seine Mitarbeiter in der Gepäckabfertigung entlasten.
Foto: RTF.1
Baggersee gehört jetzt Fischereiverein Der Kirchentellinsfurter Baggersee - bislang in Besitz der Karl und Ernst Epple GmbH - gehört jetzt dem Fischereiverein Reutlingen, der jetzt einhundert Prozent der Anteile an der GmbH übernommen hat.

Weitere Meldungen