RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: RTF.1
Tübinger Cyber Valley wächst - Einweihung des neuen AI Research Buildings

Tübingens Cyber Valley bekommt Zuwachs: Offiziell eröffnet wurde das neue AI Research Building der Universität Tübingen am Mittwoch. Genutzt werden die neuen Räumlichkeiten zur Erforschung von Künstlicher Intelligenz vom Projekt "Industry on Campus", an dem auch Forschungsgruppen der Firma Bosch maßgeblich beteiligt sind.

Eine der größten Forschungskooperationen Europas auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz ist seit Mittwoch offiziell noch ein bisschen größer.

Die Universität Tübingen hat gemeinsam mit dem Cyber Valley ein neues Forschungsgebäude eingeweiht. Der Sprecher des Fachbereichs Informatik der Universität Tübingen, Professor Hendrik Lensch erläuterte, dass es bei dem AI Research Building darum gehe die Forschung zum Thema Maschinelles Lernen an einem Ort zu bündeln. So seien im neuen Gebäude das Exzellenz-Cluster für Maschinelles Lernen , wie auch das Kompetenzzentrum für robustes Lernen, und Nachwuchs-Forschungsgruppen und Professuren untergebracht. 

Eben diese Professuren und Nachwuchsgruppen, die einer Kooperation mit dem Industriepartner Bosch entspringen, wurden im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt. Der Leiter der Abteilung für Maschinelles Lernen bei Bosch erklärte, dass Bosch als Teil des Projekts "Industry on Campus"   an maschinellen Lernverfahren forsche. Dazu habe der Großkonzern an der Universität Tübingen zwei Forschungsgruppen aufgebaut. Geforscht wird dort zum einen im Bereich der Robotik, zum anderen im Bereich automatisiertes Fahren.

Der, unter den Kritikern des Cyber Valleys, anhaltenden Skepsis darüber, wo die erlangten Forschungsergebnisse genutzt werden könnten, begegnet der Wissenschaftler wie folgt:

"Bosch hat eine Zivilklausel. Bosch betreibt keine Rüstungsforschung, und am Cyber Valley gibt es derzeit keine Rüstungsforschung."

Das Ziel von Bosch sei es, getreu dem Firmenmotto „Technik fürs Leben", die Lebensqualität von Menschen zu verbessern, so der KI- Experte.

Diese Zielsetzung lässt sich Bosch einiges kosten. Mit einem Betrag von 7 Millionen unterstützt der Wirtschaftspartner die Forschung im Cyber Valley. Gelder, die in den Ausbau von neuen Forschungsgruppen, neuer Professuren, und dem bereits geplanten Ankauf und Ausbau neuer Gebäude fließen.

(Zuletzt geändert: Donnerstag, 11.07.19 - 17:41 Uhr   -   946 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Fußgänger von Auto erfasst In Mössingen wurde ein 84-jähriger Fußgänger am Montagabend von einem Pkw erfasst und schwer verletzt.
Foto: Pixabay.com
Radfahrer zusammengestoßen Am Montagabend kam es zu einem Zusammenprall zweier Radfahrer in Tübingen, bei dem eine 47 Jahre alte Frau schwere Kopfverletzungen davontrug.
Foto: pixabay.com
Fast 10 Millionen Euro für die Feuerwehr Die Feuerwehren im Regierungsbezirk Tübingen werden dieses Jahr rund 10 Millionen Euro Fördermittel erhalten.

Weitere Meldungen