RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Römerstein

Foto: Pixabay.com
54-jährige Frau bei Unfall schwer verletzt

Fußgängerin gegen PKW hieß es gestern Abend bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B28 in Römerstein.

Eine 54-jährige Walkerin hatte an einer eigentlich übersichtlichen Stelle, an der Einmündung eines Feldwegs, versucht die Straße zu überqueren und dabei wohl mehrere herannahende Fahrzeuge übersehen. Der 33-jährige Lenker eines Ford hatte noch versucht auszuweichen, konnte den Zusammenstoß mit der Fußgängerin allerdings nicht mehr verhindern.

Der Rettungshubschrauber brachte die Frau mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs bittet die Polizei andere Verkehrsteilnehmer, besonders diejenigen, die hinter dem Ford fuhren, sich unter 07071/972-8660 bei der Verkehrspolizei Tübingen zu melden.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Neue Sauerstoff-Technik soll Diagnostik von Gehirnerkrankungen verbessern Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum haben eine neue Technik entwickelt, um mithilfe von Sauerstoff Gehirntumoren im Magnetresonanztomografen (MRT) besser erkennen zu können. Das Verfahren könnte künftig auch bei anderen Erkrankungen wie Alzheimer oder Multiple Sklerose wertvolle Informationen liefern.
Foto: German Bionic Pressebild
Flughafen Stuttgart testet Roboteranzüge für Gepäck-Mitarbeiter Als erster Airport europaweit testet der Flughafen Stuttgart Roboter-Anzüge für Mitarbeiter, so genannte Exoskelette. Nachdem sie bislang Hollywood-Figuren wie Iron Man zusätzliche Kraft verliehen, setzen sie sich inzwischen ganz real durch. Der Flughafen Stuttgart will mit den Anzügen seine Mitarbeiter in der Gepäckabfertigung entlasten.
Foto: RTF.1
Baggersee gehört jetzt Fischereiverein Der Kirchentellinsfurter Baggersee - bislang in Besitz der Karl und Ernst Epple GmbH - gehört jetzt dem Fischereiverein Reutlingen, der jetzt einhundert Prozent der Anteile an der GmbH übernommen hat.

Weitere Meldungen