RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: RTF.1
Alles unter einem Dach - Neues Gemeindepsychatrisches Zentrum bietet Hilfe für psychisch Kranke

Seit Jahren vermelden die Krankenkassen einen stetigen Anstieg bei den psychischen Erkrankungen. Dabei reicht das Spektrum von Angstattacken über Depressionen bis hin zu Essstörungen. Oftmals fällt es Betroffenen schwer über ihre Probleme zu reden. Sie fühlen sich allein und wissen nicht wohin oder was tun. Eine Anlaufstelle ist das Gemeindepsychiatrische Zentrum, kurz GPZ, in Tübingen. Gestern hat der Freundeskreis Mensch, der die Einrichtung zusammen mit zahlreichen Partnern ins Leben gerufen hat, diese offiziell eröffnet.

Von außen sieht das neue Gebäude in der Eisenbahnstraße zwar noch nach Baustelle aus, doch der Freundeskreis Mensch hat die Türen – gemäß seinem Motto – bereits geöffnet.

Die Räumlichkeiten sind neu, die Angebote alt bewährt. Sie erstrecken sich von vielfältigen Beratungsmöglichkeiten über Begleitung und Betreuung Betroffener im Alltag bis hin zur niederschwelligen Kontaktmöglichkeit mit anderen Erkrankten – jetzt jedoch vereint unter einem gemeinsamen Dach.

Der Vorteil sei, dass der Patient schnell und einfach beraten werde und auch Kontakt zu anderen psychisch Kranken finden könne, erklärte Torsten Hau, Vorstand des Freundeskreis Mensch.

Damit, so Oberbürgermeister Boris Palmer bei der feierlichen Eröffnung, schließe das neue GPZ eine bislang klaffende Lücke im Versorgungssystem der Stadt. Palmer zeigte sich froh darüber, dass es jetzt eine komplette Versorgung für psychisch belastete Menschen angeboten werden könne und das, ohne das direkt drastische Maßnahmen, wie beispielsweise ein Klinikaufenthalt, notwendig sind. Darum hat die Stadt den Freundeskreis Mensch auch finanziell unterstützt.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Verdauungsschnaps tut dem Magen nicht gut - Was stattdessen hilft Schnaps gilt noch immer als Hausmittel bei Magenproblemen - zu Unrecht. Warum Alkohol dem Magen nicht gut tut, und was besser hilft, lesen Sie hier.
Foto: pixelio.de - Viktor Mildenberger Foto: pixelio.de - Viktor Mildenberger
Deutschland stockt Vorrat an Jodtabletten deutlich auf Zur Vorsorge für einen schweren Reaktorunfall will Deutschland seinen Vorrat an Jodtabletten erheblich aufstocken. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat laut WDR bei einem Hersteller in Österreich 190 Millionen dieser Tabletten bestellt. Das ist fast das Vierfache des jetzigen Bestandes. Die Tabletten sollen im Fall einer Freisetzung radioaktiver Stoffe an die Bevölkerung verteilt werden.
Foto: RTF.1
McDonalds-Becher werden Trockenbauwände - Wie der Konzern Müll reduzieren will Beim Fast Food fällt viel Müll an: Die Speisen sind einzeln verpackt. Weil Klima und Umwelt den Menschen immer wichtiger werden, reagiert die Branche. Ob Chicken-McNuggets-Schachtel aus Pappe oder der McFlurry-Becher mit Plastikdeckel - Branchenriese McDonald"s will hier ab Oktober deutlich zurückfahren. Seine Getränkebecher werden bereits zu Trockenbauwänden recycelt. Bei der Rindfleischproduktion soll außerdem weniger CO2 entstehen.

Weitere Meldungen