RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Hechingen

Foto: RTF.1
Gut gestartet - Neujahresempfang in der Zollernstadt

Nicht nur die Hechinger Bürger kamen zum Neujahrs Bürgertreff in die Stadthalle. Die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann hatte den weiten Weg von Stuttgart auf sich genommen. Sie hatte bei ihrer Rede die bildungspolitischen Herausforderungen für das Jahr 2019 beleuchtet. Aber erst einmal blickte der Hechinger Bürgermeister Philipp Hahn auf die kommunalpolitischen Themen in der Zollernstadt.

Was 2019 angeht, gibt es allen Grund optimistisch zu sein – zumindest für die Hechinger. Die Kassen sind gut gefüllt, die Schulden werden immer weniger und auch auch für zahlreiche Investitionen in die Schulen und öffentlichen Plätze der Zollernstadt ist alles vorbereitet.

So werde zum Beispiel aus der Betonwüste am Obertorplatz ein Platz für Familien und Kinder, erklärte Bürgermeister Philipp Hahn. Dafür nehme man 3 Millionen Euro in die Hand. Das es der Stadtverwaltung in Hechingen so gut geht, hängt mit der starken Wirtschaft zusammen. Um weiter wirtschaften zu können, fordern die Unternehmer allerdings immer wieder schnelleres Internet. In der Zollernstadt wird hier 2019 einiges passieren.

Digitalisierung brauche es auch in den Schulen. Die Jugend von heute müsse eben auf die Arbeit von morgen vorbereitet werden. Kultusministerin Susanne Eisenmann möchte hier einiges bewegen. Es brauche mehr digitale Ausstattung. Außerdem müsse Pädagogik und mediale Arbeit besser miteinander vernetzt werden, erklärte die Kultusministerin.

Auch beklagen viele Eltern, dass es zu wenig Lehrer gibt. Die Kultusministerin bat die Hechinger bei diesem Thema um etwas Geduld. Es werde mit Hochdruck daran gearbeitet, mehr Lehrer an die Schulen zu bringen. Auch die Handwerker beklagen einen Mangel an Nachwuchs. Allerdings ist in den Augen vieler eine Ausbildung an einer Universität wertvoller, als eine Ausbildung in einem Betrieb. Susanne Eisenmann sieht das anders.

Für sie gibt es sowohl kognitive, als auch handwerkliche Begabung. Beides müsse unterschiedlich benannt, aber gleichermaßen gefördert werden.

Zum glorreichen Abschluss des Bürgertreffs sangen alle anwesenden Hechinger gemeinsam das Zollernlied. Unter den Hechingern fand sich auch eine Stuttgarterin – die Kultusministerin stimmte nämlich ebenfalls mit ein.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Verdauungsschnaps tut dem Magen nicht gut - Was stattdessen hilft Schnaps gilt noch immer als Hausmittel bei Magenproblemen - zu Unrecht. Warum Alkohol dem Magen nicht gut tut, und was besser hilft, lesen Sie hier.
Foto: pixelio.de - Viktor Mildenberger Foto: pixelio.de - Viktor Mildenberger
Deutschland stockt Vorrat an Jodtabletten deutlich auf Zur Vorsorge für einen schweren Reaktorunfall will Deutschland seinen Vorrat an Jodtabletten erheblich aufstocken. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat laut WDR bei einem Hersteller in Österreich 190 Millionen dieser Tabletten bestellt. Das ist fast das Vierfache des jetzigen Bestandes. Die Tabletten sollen im Fall einer Freisetzung radioaktiver Stoffe an die Bevölkerung verteilt werden.
Foto: RTF.1
McDonalds-Becher werden Trockenbauwände - Wie der Konzern Müll reduzieren will Beim Fast Food fällt viel Müll an: Die Speisen sind einzeln verpackt. Weil Klima und Umwelt den Menschen immer wichtiger werden, reagiert die Branche. Ob Chicken-McNuggets-Schachtel aus Pappe oder der McFlurry-Becher mit Plastikdeckel - Branchenriese McDonald"s will hier ab Oktober deutlich zurückfahren. Seine Getränkebecher werden bereits zu Trockenbauwänden recycelt. Bei der Rindfleischproduktion soll außerdem weniger CO2 entstehen.

Weitere Meldungen