RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Pfullingen

Foto: pixelio.de - FotoHiero Foto: pixelio.de - FotoHiero
Führerloses Auto fuhr gegen einen Baum

Aufgrund einer Unachtsamkeit rollte ein Auto führerlos gegen einen Baum

Eine Frau ist bei einem unglücklichen Unfall am Dienstagmorgen in Pfullingen schwer verletzt worden. Ein 75-Jähriger hatte seinen Wagen auf dem Parkplatz einer Gaststätte abgestellt. Dabei rastete der Wählhebeln an seinem Automatikgetriebe nicht richtig auf der Stufe "P" ein, sodass der Wagen auf der abschüssigen Straße ins Rollen kam und zunehmend schneller wurde. Das Auto durchbrach einen Zaun, rollte einen etwa 100 Meter langen Steilhang hinunter, schoss über einen weiteren Parkplatz und krachte anschließend gegen einen Obstbaum. Die 71-jährige Beifahrerin hatte aufgrund der Anbringung der Handbremse im Fußraum der Fahrerseite keine Möglichkeiten, die Fahrt zu stoppen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
3D-Ultraschall für Erinnerungsfilme aus dem Babybauch demnächst verboten Ein 3D-Ultraschall ohne medizinische Notwendigkeit ist ab 2021 verboten. "Babyfernsehen", spotten Mediziner gerne, wenn Eltern ihren Nachwuchs noch im Bauch möglichst realitätsnah sehen wollen und als Erinnerungs-DVD mit nach Hause nehmen. Allerdings verdienen Kliniken auch daran, Eltern müssen den Spaß privat zahlen. Doch er kann schädlich für das Kind sein, heißt es nun.
Foto: Pixabay.com
Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot 19.02.2019. Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Er starb im Alter von 85 Jahren. Lagerfeld hatte deutsche Wurzeln, und übersiedelte noch in seiner Jugend nach Frankreich. Dort baute er sein großes Mode-Imperium auf.
Foto: RTF.1
Bau eines Hochwasserschutzdammes Angesichts des immer wieder auftretenden Hochwassers am Neckar und der Echaz bereitet der Landkreis Tübingen in Zusammenarbeit mit dem Land und der Gemeinde Kirchentellinsfurt Maßnahmen vor, um vor Überflutungen zu schützen.

Weitere Meldungen