RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Albstadt

Foto: RTF.1
Hochschule Albstadt-Sigmaringen und die IHK unterzeichnen neuen Kooperationsvertrag

Seit nunmehr vier Jahren kooperiert die Hochschule Albstadt-Sigmaringen mit der IHK Reutlingen. Die damalige Zielsetzung dieses Kooperationsvertrags war es eine bessere Zusammenarbeit unter anderem in den Bereichen Fachkräfte und Existenzgründung. Jetzt haben beide Partner den Vertrag angepasst und ein neues Papier unterschrieben.

Während sich in der Vergangenheit die Studierenden erst nach ihrem Studienabschluss um einen Arbeitsplatz beworben haben, sieht die Einstellung seit einigen Jahren anders aus. Schon im Studium knüpfen heute die Studenten durch Praktika Kontakte mit Unternehmen. Aber auch die Unternehmen gehen aktiv an die Universität, um die besten Köpfe für sich zu gewinnen. Das geschieht beispielsweise durch Messen oder Infoveranstaltungen an der Hochschule. Einen weiteren Weg ist vor vier Jahren die IHK Reutlingen gegangen. Damals hat sie einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule Albstadt-Sigmaringen unterschrieben. Die Gründe waren vielseitig. Damals war die Idee, dass wir die wissenschaftliche Ergebnisse in die Wirtschaft bringen, d.h. einen Wissenstransfer einrichten, so der Präsident der IHK Reutlingen Christian O. Erbe.

Nun unterzeichneten beide Parteien einen neuen Kooperationsvertrag. Nach Ansicht der Unterzeichner kamen nun durch die aktive Zusammenarbeit neue Ideen auf und auch das Umfeld wandelt sich – das Stichwort „Digitalisierung" sei hier erwähnt. Aus diesem Grund war eine Erweiterung des Kooperationsvertrags notwendig. Aus Sicht der Rektorin, Dr. Ingeborg Mühldorfer, ergeben sich aus einer solchen Kooperation viele Vorteile. Als Hochschule für angewandte Wissenschaft haben wir zwei Punkte im Fokus, zum Einen wollen wir unsere Studenten praxisnah ausbilden, damit sie die Zukunft mitgestalten. Zum anderen wollen wir gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Und ich bin richtig froh, dass wir mit der IHK einen Partner haben, der ganz aktiv mitgeht, so Frau Dr. Mühldorfer.

Auch dank solcher Kooperationen von Forschung und Wirtschaft bleiben viele Absolventen in der Region und sorgen mit ihrem Know-How dafür, dass die Unternehmen erfolgreich auf dem globalen Markt agieren können.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
3D-Ultraschall für Erinnerungsfilme aus dem Babybauch demnächst verboten Ein 3D-Ultraschall ohne medizinische Notwendigkeit ist ab 2021 verboten. "Babyfernsehen", spotten Mediziner gerne, wenn Eltern ihren Nachwuchs noch im Bauch möglichst realitätsnah sehen wollen und als Erinnerungs-DVD mit nach Hause nehmen. Allerdings verdienen Kliniken auch daran, Eltern müssen den Spaß privat zahlen. Doch er kann schädlich für das Kind sein, heißt es nun.
Foto: Pixabay.com
Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot 19.02.2019. Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Er starb im Alter von 85 Jahren. Lagerfeld hatte deutsche Wurzeln, und übersiedelte noch in seiner Jugend nach Frankreich. Dort baute er sein großes Mode-Imperium auf.
Foto: RTF.1
Mehr als 70 Zünfte beim Narrenumzug Bei soviel Narretei lachte auch der Himmel über Tübingen - und sein Strahlen ließ die mitunter schaurigen Masken so mancher Hästräger gar nicht mehr so furchteinflößend erscheinen.

Weitere Meldungen