RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Überteuerte Originalteile

Foto: RTF.1
Sichtbare Auto-Ersatzteile könnten durch neuen Gesetzentwurf günstiger werden

Auf sichtbare Ersatzteile wie Stoßstangen oder Autospiegel haben Autohersteller Designschutz. Die Originalteile werden den Verbrauchern oft teuer verkauft, Zulieferer dürfen sie nicht nachbauen. Das soll sich nun mit einem neuen Gesetzentwurf ändern.

Denn anders als in vielen EU-Staaten genießen Fahrzeughersteller in Deutschland Designschutz für solche Kfz-Ersatzteile. Der ADAC setzt sich daher seit Jahren für eine Liberalisierung dieses Markts ein und fordert die Einführung einer so genannten Reparaturklausel in das Designrecht, die den Designschutz im Markt für sichtbare Ersatzteile aufhebt.

Den jetzt von Verbraucherschutzministerin Barley (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf, mit dem eine solche Reparaturklausel eingeführt werden soll, bewertet der ADAC positiv. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Stärkung des Wettbewerbs auf dem Ersatzteilmarkt und für die Wahlfreiheit der Verbraucher in Deutschland.

Die Kosten für Wartung und Reparatur für ein Kfz über die Lebensdauer hinweg entsprechen oft dem Anschaffungspreis oder übersteigen diesen sogar. Nach der derzeitigen Gesetzeslage hat der Verbraucher bei sichtbaren Ersatzteilen (z.B. Karosserieteilen, Außenspiegel etc.) oft keine Möglichkeit, zwischen Originalersatzteilen des Herstellers und günstigeren Ersatzteilen von unabhängigen Teileherstellern zu wählen. Da sich die Hersteller bei diesen Teilen auf den Designschutz berufen können, ist der Nachbau für Zulieferer untersagt. Autobesitzer müssen deshalb häufig überteuerte Originalteile kaufen. Möchte der Verbraucher einen Unfallwagen reparieren, muss er z.B. einen teuren Kotflügel beim Kfz-Hersteller kaufen. Gerade bei älteren Fahrzeugen kann damit ein kleiner Unfallschaden zu einer so hohen Kostenbelastung führen, dass die Reparatur wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist.

Nach Ansicht des ADAC ist der Designschutz für sichtbare Ersatzteile sachlich nicht begründbar. Eine Gefahr für die Sicherheit von Fahrzeugen bei Einführung der Reparaturklausel ist nicht zu befürchten: Der Designschutz regelt ausschließlich das äußere Erscheinungsbild von Produkten. Die Sicherheit und Qualität der Ersatzteile wird durch das Typgenehmigungsverfahren sichergestellt.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Ein starkes Europa - Günther Oettinger beim Neujahresempfang der CDU Reutlingen Oberbürgermeisterwahl in Reutlingen, Kommunalwahlen und Europawahl ...in diesem Jahr 2019 dürfen wieder viele Kreuze gemacht werden und auch sonst steht politisch Einiges auf dem Programm. Um sich auf das Jahr einzustimmen, hatte die CDU Reutlingen zum Neujahrsempfang eingeladen. Zu Gast war kein Geringerer als EU-Kommissar Günther Oettinger.
Foto: RTF.1
Mit Virtual Reality sparen - Staatssekretär Baumann besucht CMC Engineers GmbH Virtuelle Realitäten und 3D Anwendungen - das ist der Geschäftsbereich der CMC Engineers GmbH in Hülben oberhalb Bad Urach. Nicht nur die Kunden der Firma, auch das baden-württembergische Umweltministerium sind daran interessiert. Nicht zuletzt deshalb stattete Staatssekretär Andre Baumann der Firma einen Besuch ab.
Foto: RTF.1
Wir haben es satt - Kundgebung auf dem Marktplatz "Wir haben es satt" - unter diesem Motto haben am Samstag über 100 Organisationen zu einer Kundgebung für eine umweltfreundlichere Landwirtschaft aufgerufen. In Tübingen folgten zahlreiche Menschen diesem Aufruf und demonstrierten lautstark.

Weitere Meldungen