RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF1
Sanierung des Oskar-Kalbfell-Platz in den Pfingstferien

Der Oskar-Kalbfell-Platz - einer der Verkehrsknotenpunkte im Herzen Reutlingens - ist in die Jahre gekommen. Die Verkehrssichheit ist nicht mehr gewährleistet. Jetzt steht eine umfassende Sanierung an.

Der Leiter des städtischen Amts für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt erklärt, dass zunächst die Decke abgefräst würde, anschließend wo es erforderlich sei, der Unterbau hergerichtet würde und anschließend der Deckenbelag wieder erneuert würde.

Denn über die Jahre hat die starke Frequentierung den Asphalt massiv beschädigt. Spurrillen und Risse sind mittlerweile zum Sicherheitsrisiko geworden. Die Stadt muss handeln und investiert für die Instandsetzung rund 15000 Euro.

Die Maßnahme werde in den Pfingstferien durchgeführt. Einschränkungen seien dann, dass der Abschnitt AOK-Knoten bis zur Feuerwache anstatt vier Fahrspuren nur noch zwei hat. Gleichzeitig werde es in der ersten Woche eine Vollsperrung der Alteburgstraße von der Pfennigstraße bis zum Knotenpunkt geben.

Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer möglichst gering zu halten, wurden die Baumaßnahmen extra für die Zeit der anstehenden Ferien angesetzt. Dennoch kann es – vor allem im Berufsverkehr – zu Staus und Behinderungen kommen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Tarifeinigung - 7,6 Prozent mehr Lohn im privaten Omnibusgewerbe Streiks im privaten Omnibusgewerbe wird es in nächster Zeit nicht geben. Die Gewerkschaft ver.di und der Arbeitgeberverband WBO haben sich auf ein Tarifergebnis geeinigt. Die Einigung sieht eine Lohnsteigerung von insgesamt 7,6 Prozent vor.
Foto: Pressebild
Hybridbusflotte wächst Die Stadtwerke Tübingen haben ihre Hybridbusflotte weiter verstärkt. Vier der insgesamt acht für das Jahr 2019 geplanten Hybridbusse sind bereits im Einsatz.
Foto: RTF.1
Land unterstützt Wasserwirtschaft Mit rund 164 Millionen Euro unterstützt das Land die Wasserwirtschaft der Städte und Gemeinden. Auch der Landkreis Tübingen profitiert und erhält insgesamt rund 950.000 Euro.

Weitere Meldungen