RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: RTF.1
Dr. Christian Schneider - CDU stellt Kandidaten für Oberbürgermeisterwahl in Reutlingen vor

Mit dem Ende der Ära Bosch in Reutlingen zum Ende des Jahres stellt sich nun die Frage: Wer tritt die Nachfolge als Oberbürgermeister oder Oberbürgermeisterin in Reutlingen an? Von Seiten der CDU wurde nun der Kandidat vorgestellt: Dr. Christian Schneider, Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion in Stuttgart. Dieser stellte sich nun in einer gemeinsamen Pressekonferenz von CDU-Stadtverband und Gemeinderatsfraktion vor.

Neues. Miteinander. Schaffen. So steht es auf dem Wahl-Flyer des gebürtigen Nordrhein-Westfalen. Im Vordergrund stehen bei ihm vier Zentrale Themen. Zum einen das Schwerpunktthema Wirtschaft. Hier möchte Schneider Zukunftstechnologien nach Reutlingen bringen um die Achalmstadt als Wirtschaftsstandort weiter zu stärken. Zum anderen sei, wie in jeder Großstadt, bezahlbarer Wohnraum ein großes Thema. Durch Maßnahmen der Planungshoheit und als Baurechtsbehörde möchte man hier den Markt unterstützen. Die beiden weiteren Themen seien Bildung und Betreuung sowie die Verkehrsinfrastruktur, die in der Achalmstadt schon seit längerem ein großes Thema darstellt. Diese vier Schwerpunkte werden eingerahmt von der inneren Sicherheit. Denn nur wer sich sicher fühle, können sich auch entwickeln, so Schneider. Zwar sei Reutlingen statistisch gesehen die sicherste Großstadt in Baden-Württemberg, aber auch hier könne man mehr tun. Dabei schließe er auch Videoüberwachung nicht aus, allerdings erst wenn alle anderen Mittel ausgeschöpft seien.

Aber warum sollten die Reutlinger ihm ihre Stimme geben? Laut Schneider habe er eine Flamme, die momentan in ihm brennt. Er möchte, dass die Bürger erkennen, dass da jemand mit Herzblut kommt, der etwas bewegen möchte.Und zwar gemeinsam mit den Bürgern und nicht von oben herab, so Schneider weiter.

Reutlingen sei eine unheimlich interessante und sehenswerte Stadt, mit einer wunderschönen Landschaft, so Schneider weiter. Er könne sich kaum eine bessere Stadt vorstellen, in der es sich lohne Oberbürgermeister zu werden. Beim Thema Stadtkreis hielt der Christdemokrat sich eher zurück. Es sei vorrangig wichtig, dass die Bürger eine moderne, effiziente, schlanke und freundliche Verwaltung vorfinden. Dies sehe er als die zentrale Frage der Bürger. Diese möchten wissen, wie die Probleme der Stadt gelöst werden. Ob dies dann im Rahmen einer großen Kreisstadt oder eben als Stdtkreis passieren, sei ersteinmal zweitrangig.

Christian Schneider lebt momentan mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in Waldenbuch. Sollte er am 03. Februar nächsten Jahres ins Amt gewählt werden, wolle er aber auf jeden Fall nach Reutlingen ziehen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto:
Weitere Teile des "Mechanismus von Antikythera" gefunden: Astronomische Uhr der Antike Taucher haben im Meer vor der griechischen Insel Antikythera weitere Teile einer antiken Astronomischen Uhr gefunden, die als "Mechanismus von Antikythera" weltbekannt wurde. Bei dem einzigartigen Mechanismus, vom Prinzip her ein analoger Computer, handelt es sich um eine mit Zahnrädern betriebene, astronomische Uhr: Den bislang einzigen Beleg eines solchen hochpräzisen technischen Gerätes aus der Antike. Deren Existenz war zuvor nicht einmal aus antiken Überlieferungen bekannt.
Foto: RTF.1
Gespannte Zuhörer - Vorlesetag an der Grundschule Überall in der Bundesrepublik trafen sich bereits zum 15. Mal Eltern, Lehrer, Bekannte und Bekanntheiten an den Bildungseinrichtungen zum bundesweiten Vorlesetag. Alle hatten sie Bücher mitgebracht aus denen sie ihren gespannten Zuhörern Geschichten vorlasen.
Foto: pixabay.com
Mutmaßlicher Rauschgiftdealer in Haft Die Polizei hat in Grafenberg einen mutmaßlichen Drogendealer dingfest gemacht.

Weitere Meldungen