RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Pfronstetten-Aichelau/Münsingen

Foto: RTF1
Innovation von der Alb - Paravan und albgut kooperieren für neues Projekt

Innovation von der Alb: Der Spezialist für behindertengerechte Fahrzeugumbauten PARAVAN und das Unternehmen albgut haben sich für ein Projekt zusammengetan. Und davon wollen beide profitieren.

Ein Land vor 100 Jahren – das möchte Albgut im Alten Lager in Münsingen realisieren. Dort entsteht momentan eine nachhaltige touristische Einrichtung mit Manufakturen und vielem mehr. Aktuell solle die Hotellerie ausgebaut werden. Außerdem soll das Albgut autofrei werden.

Und dieses autofreie Konzept möchte man mit den Spezialisten von PARAVAN umsetzen. Durch die jahrelange Erfahrung im Umbau von Fahrzeugen, damit diese auch von körperlich behinderten Menschen bedient werden können, hat das Unternehmen die nötige Erfahrung solch ein Pilotprojekt zu starten.

Das Albgut in Münsingen soll als Teststrecke für autonomes Fahren dienen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Zwei junge Frauen haben sich am Dienstagnachmittag bei einem Auffahrunfall in Pfullingen leicht verletzt. Eine 49-jährige Frau fuhr mit ihrem Citroen vermutlich aus Unachtsamkeit auf den VW einer 19-Jährigen auf.
Foto: RTF.1
Palmer wirbt für Regionalstadtbahn Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer wirbt für die Tübinger Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn. Der wichtigste Punkt sei, dass so weniger Autos auf den Straßen fahren würden. 90% des Autoverkehrs, der in Tübingen starte oder ende, sei nämlich Pendelverkehr.
Foto: pixabay.com
Polizisten bei Scheunenbrand angegriffen und verletzt Am Dienstagabend kam es im Bereich einer Scheune in der Graf-Wolfegg-Straße in Rottenburg zu einem Brand. Da das Ausmaß zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr an mit acht Fahrzeugen und 53 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und elf Sanitätern.

Weitere Meldungen