RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Dettingen an der Erms

Foto: RTF.1
Dettinger Frühlingserwachen

Auch dieses Jahr lud die Gemeinde Dettingen an der Erms zum Frühlingserwachen ein. Es gab für die Besucher allerlei zu bestaunen.

„Bella Italia" – so lautet das Motto des diesjährigen Dettinger Frühlingsmarktes. Bei herrlich warmen Wetter und den Düften der verschiedenen mediterranen Pflanzen konnten die Besucher tatsächlich das Gefühl bekommen in Italien zu sein.Den Marktplatz der Gemeinde im Ermstal verwandelten die Veranstalter in eine italienische Piazza. Auf dieser erwartete den Besucher ein reichhaltiges Angebot von Blumen und Gartenbedarf bis hin zu Textilien und allerlei Frühlingshaftem.Und was gehört noch ins typisch italienische Stadtbild? – Genau, die Vespa. Interessierte Besucher von Zweirädern konnten im Uhlandschulhof viele unterschiedlichen Modelle von den 50er Jahren bis heute bestaunen.Aber nicht nur die Großen kamen auf ihre Kosten, auch für die kleinen Gäste bot die Veranstaltung so manches Highlight wie zum Beispiel eine Eisenbahn für die ganz kleinen Besucher oder auch Mini-Hockey für die etwas größeren Kinder. Neben einem Hauch von „Dolce vita" luden die Dettinger Einzelhändler im Zuge eines verkaufsoffenen Sonntags in ihre Geschäfte ein. Beim Dettinger Frühlingserwachen lag ein wahrer Hauch von Frühling in der Luft.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Sicherer wohnen im Alter - Die besten Tipps Stolpern, Ausrutschen, eine Treppe verfehlen - früher hat man sich sofort wieder gefangen. Jetzt plötzlich kann es aber schief gehen. Jedes Jahr sterben sechsmal mehr Menschen über 65 an den Folgen von Unfällen im Haushalt als im Straßenverkehr. Das müsste nicht sein. Lesen Sie, wie Sie Ihre Wohnung unfallsicherer machen können.
Foto: RTF.1
Nicht jedes schmerzende Hüftgelenk braucht OP und Prothese In Deutschland werden jedes Jahr rund 400.000 künstliche Knie- und Hüftgelenke eingesetzt. Ein fragwürdiger Rekord. "Der Einsatz eines künstlichen Gelenks sollte erst dann erwogen werden, wenn alle anderen gelenkerhaltenden Möglichkeiten der Behandlung ausgeschöpft sind", rät Professor Dr. Joachim Grifka, Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik in Bad Abbach.
Foto: RTF.1
Innenstaatssekretär Krings will Abläufe bei Asylentscheidungen überprüfen Als Konsequenz aus den Korruptionsvorwürfen gegen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat Innenstaatssekretär Günter Krings eine Überprüfung der Abläufe bei Asylentscheidungen angekündigt.

Weitere Meldungen