RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Mit der Natur auf Tuchfühlung

Foto: RTF.1
Metzingen-Neuhausen

Das Interesse für die Natur ist bei vielen Kindern stark gesunken. Um dies zu ändern, bietet das Ökomobil bereits seit über 30 Jahren Schülern die Möglichkeit, ihre Umwelt spielerisch zu erfahren. Durch die Entnahme von Wasser- und Erdproben lernen die Kinder verschiedene ökologische Vorgänge kennen und können so besser verstehen, wie wichtig die Umwelt für den Menschen ist.

Die Kinder der Klasse 4c sind nicht wie sonst mit Turnschuhen und Schulranzen in die Schule gegangen. Bewaffnet mit Gummistiefeln und Regenjacken haben sie sich aufgemacht, um den Tag mit dem Ökomobil zu verbringen. Hier wird auf praktische Art und Weise alles selber erarbeitet. Dafür darf auch das ganze Equipment des Ökomobils benutzt werden.

Die Kinder nehmen Wasserproben und sammeln Pflanzen und sogar Tiere. Mit Lupen, Mikroskopen und Projektionsanlagen können diese dann erforscht werden. Natürlich wird dabei kein Tier verletzt und anschließend werden alle wieder frei gelassen. Zur Eröffnung der Ökomobil-Saison waren auch der Metzinger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler und der Tübinger Regierungspräsident Klaus Tappeser da.

Das Ökomobil, so Tappeser, sei eine fantastische Einrichtung, um Kindern den Zugang zur Natur zu ermöglichen. Die Kinder würden dadurch erkennen, dass alle Tiere, egal ob groß oder klein, ihre Bedeutung in der Ökokette hätten.

Das Ökomobil kommt aber nicht nur zu Schulen: Auch Kindergärten, Vereine oder sonstige Institutionen können das mobile Forschungslabor buchen. Denn auch die ganz Kleinen und auch die Erwachsenes können zu diesem Thema etwas lernen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: pixabay.com
Reise- und Linienbusse werden sicherer Die technische Sicherheit von Bussen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Das zeigen die Ergebnisse des "TÜV Bus-Reports 2018". Die TÜV-Prüfer haben bei 12,2 Prozent aller bei der Hauptuntersuchung begutachteten Reise- und Linienbusse "geringe Mängel" und bei 15,3 Prozent "erhebliche Mängel" festgestellt.
Foto: pixelio.de - Uwe Schlick Foto: pixelio.de - Uwe Schlick
Gerechtigkeit in Deutschland? Bevölkerung ist zwiegespalten Wie gerecht geht es zu in Deutschland? Darüber ist die Meinung deutlich geteilt: 51 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren empfinden die Situation als eher gerecht, während 46 Prozent sie als eher ungerecht wahrnehmen. Die übrigen 3 Prozent sind unentschlossen. Knapp zwei Drittel der Bevölkerung fühlen sich in unserer Gesellschaft persönlich angemessen behandelt. Während jeder Zehnte sich selbst sogar als bevorzugt einstuft, fühlt sich jeder Fünfte benachteiligt.
Foto: Pixabay.com
NABU fordert rasche Antriebswende bei Lkw Zum Start der IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover fordert der NABU strenge CO2-Grenzwerte auch für Lkw. Angesichts des wachsenden Straßengüterverkehrs sei neben Effizienzsteigerungen zudem ein beschleunigter Umstieg auf elektrifizierte Antriebe auf Basis erneuerbarer Energien dringend nötig. So müssten die Hersteller verstärkt auf Alternativen zum Verbrennungsmotor setzen und Lkw anbieten, die mit Oberleitungen, Wasserstoff oder Batterien betrieben werden.

Weitere Meldungen