RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen / Orschel-Hagen

Foto: RTF.1
Begehung der vielbefahrenen Storlachstraße

Der zunehmende Auto- und Lastwagenverkehr stört viele Anwohner des Reutlinger Stadtteils Orschel-Hagen. Die viel befahrene Storlachstraße wird gerne als Durchfahrtstraße genutzt, um schnell auf die Rommelsbacher Straße zu gelangen.

Dabei wird das eigentliche Durchfahrtsverbot einfach ignoriert. Die CDU-Stadtratsfraktion Reutlingen hat zusammen mit Vertretern der Bürgerinitiative "L(i)ebenswertes Storlach" und Anwohnern, eine Begehung des betroffenen Gebietes vorgenommen.

Der CDU-Stadtrat Andreas vom Scheidt zieht nun Änderungen, wie eine Verlegung der Tankstellen-Ausfahrt, eine Verlängerung der Verkehrsinsel oder eine optische Verengung der Einfahrt in die Storlachstraße, in Betracht. Das Ordnungsamt wäre nun in der Pflicht, effektive Maßnahmen umzusetzen, so die CDU-Stadträte abschließend.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Airbnb muss Daten von Vermietern herausgeben - Bußgelder wegen Zweckentfremdung drohen Das Buchungsportal Airbnb muss der Stadt München melden, welche Vermieter ihre Wohnungen mehr als acht Wochen pro Jahr Gästen als Ferienwohnung überlassen haben. Das hat das Bayerische Verwaltungsgericht entschieden. Nun drohen Bußgelder, weil Wohnungen womöglich zweckentfremdet wurden.
Foto: pixelio.de - Uwe Schlick Foto: pixelio.de - Uwe Schlick
Straßburg-Attentäter erhielt vor der Tat Anruf aus Deutschland Der mutmaßliche Attentäter von Straßburg Chérif C. wurde unmittelbar vor der Tat aus Deutschland angerufen - ein weiteres Indiz dafür, dass der 29-Jährige Verbindungen nach Deutschland hat. Wo sich der Flüchtige aufhält, ist unklar. Auch in Baden-Württemberg wird nach ihm gefahndet.
Foto: RTF.1
Kreissparkasse Tübingen spendet 10.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt Das neugestartete Projekt "NiA - Nachbarschaftshilfe im Alter" wird mit 10.000 Euro von der Kreissparkasse Tübingen gefördert.

Weitere Meldungen