RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: Pixabay.com
Polizei warnt erneut vor falschen Polizisten

Am Montag sind beim Reutlinger Polizeipräsidium erneut 25 Anzeigen wegen falscher Staatsbeamten eingegangen.

Das Reutlinger Polizeipräsidium warnt daher erneut vor Betrügern, die sich als Polizisten, Staatsanwälte oder Angehörige der Bankenaufsicht ausgeben. Die Betrüger überzeugen vorwiegend Senioren, dass deren Bargeld, Schmuck oder Wertgegenstände nicht sicher seien. In frei erfundenen Geschichten behaupten sie in der Nachtbarschaft Verbrecher festgenommen zu haben, bei denen Listen mit Adressen gefunden worden seien. So werden die Opfer überzeugt, ihre Wertgegenstände an die Betrüger auszuhändigen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: pixelio.de - Kurt Bouda Foto: pixelio.de - Kurt Bouda
Großflächiger Anbau von Energiepflanzen ist genauso schädlich wie der Klimawandel Lange galt die Bioenergie als wichtige Option für den Klimaschutz. Eine Studie von Forschenden des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums, der Technischen Universität München (TUM) und der Durham University zeigt jedoch, dass eine massive Ausweitung der Anbauflächen für Energiepflanzen die Lebensräume von Wirbeltieren ähnlich negativ beeinflusst wie der Klimawandel.
Foto: RTF.1
Dynamische Gebühr für Straßennutzung soll Staus vermeiden - Forscher legen Modell vor Eine dynamische Gebühr für Straßen soll Staus vermeiden und die Umwelt schonen. Gebühren, die in Echtzeit und standortpräzise auf das Verkehrsaufkommen reagieren und Faktoren wie Fahrzeugtyp und Abgaswerte einbeziehen, könnten den Verkehrsfluss erheblich verbessern und zu einer Verringerung der Luftverschmutzung beitragen, meinen Forscher, die an einem solchen Modell tüfteln.
Foto: RTF.1
Warnstreik der EVG beeinträchtigt den Zugverkehr in der Region Auch in der Region Neckar-Alb kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen im Zugverkehr durch den knapp vierstündigen Warnstreik der EVG

Weitere Meldungen