RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: Pixabay.com
Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Auf dem Zubringer zum Reutlinger Scheibengipfeltunnel kam es am Sonntagabend zu einem Verkehrsunfall mit fünf Verletzten.

Ein 23-jähriger BMW-Fahrer war von Richtung Halskestraße kommend Richtung Scheibengipfeltunnel unterwegs, übersah die Stopp-Stelle und fuhr ohne seine Geschwindigkeit zu verringern auf die Straße ein. Ein dort fahrender 33-jähriger VW-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und krachte in die rechte Seite des BMWs. Dabei wurden der Unfallverursacher und seine 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Die drei Insassen des VWs mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die 10-jährige Tochter des VW-Fahrers blieb über Nacht zur Untersuchung stationär im Krankenhaus. Beide Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 33.000 Euro.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Männer navigieren effizienter als Frauen und sind schneller am Ziel Wer findet den schnelleren Weg? Männer navigieren effizienter als Frauen, nehmen gern Abkürzungen und sind schneller am Ziel. Das bestätigt jetzt eine wissenschaftliche Studie. Demnach neigen Männer und Frauen dazu, unterschiedliche Navigationsstrategien zu nutzen.
Foto: RTF.1
Merkel muss in China laut DIHK weiter auf Öffnung des Marktes drängen Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fordert Bundeskanzlerin Angele Merkel (CDU) auf, sich bei ihrem Besuch in China am Donnerstag und Freitag für eine weitere Öffnung des chinesischen Marktes einzusetzen.
Foto: RTF.1
Nach Air-Berlin-Pleite klagen 2000 Piloten und Flugbegleiter Nach der Insolvenz Air Berlins klagen nahezu 2000 Piloten, Flugbegleiter und Bodenkräfte beim Arbeitsgericht in Berlin. Manche Anwälte lassen Aktenberge mit Autos bringen, weil per Fax nichts mehr geht.

Weitere Meldungen