RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen/Tübingen

Foto: Landgericht Tübingen
Zehn Hautärzte wegen gewerbsmäßigen Betrugs vor Gericht

Vor dem Landgericht Tübingen müssen sich zehn Hautärzte aus Tübingen, Reutlingen, Pfullingen und Metzingen wegen gewerbsmäßigen Betrugs verantworten.

Neun von ihnen hatten von 2005 bis 2011 in Reutlingen ein gemeinsames Laserzentrum betrieben. Eine angestellte Hautärztin hatte dort Patienten behandelt. Sie hatte keine kassenärztliche Zulassung, die Ärzte hatten die Leistungen dennoch als ihre eigenen abgerechnet. Außerdem sollen sie Behandlungen von Blutschwämmen mehrfach abgerechnet haben. So sei ein Gesamtschaden von rund 1,3 Millionen Euro entstanden. Um das aufwendige Verfahren abzukützen, hat das Gericht eine Einigung vorgeschlagen: Räumen die Ärzte die Vorwürfe ein, müssen sie lediglich Bewährungstrafen befürchten, der angestellten Ärztin droht eine Geldstrafe wegen Beihilfe.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Arbeitgeberverband der Unikliniken und ver.di gehen vorläufig ohne Ergebnis auseinander Der Arbeitgeberverband der baden-württembergischen Uniklinika (AGU) und ver.di sind heute bei der Fortsetzung der Verhandlungen zum Thema "Entlastung" vorläufig ohne Ergebnis auseinandergegangen. Der AGU hatte ver.di bereits am vergangenen Donnerstag ein modifiziertes einzigartiges Angebot vorgelegt.
Foto: RTF.1
Vesperkirche vom 14.01. bis 11.02. In Reutlingen startet am Sonntag die erste Vesperkirche der Region. Zum ersten Mal sollen in der Nikolai bis zu dreihundert Essen pro Tag ohne festen Preis, sondern gegen eine Spende ausgegeben werden.
Foto: RTF.1
Diözese kritisiert Schließung von Landes-Fond Die Diözese Rottenburg-Stuttgart kritisierte die Schließung des "Landes-Fonds für Opfer von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung".

Weitere Meldungen