RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: RTF.1
Schule 4.0 - Wirtschaftsmisterin Hoffmeister-Kraut besichtigte die Wilhelm Schickard Schule

Die Digitalisierung ist das Zukunftsthema Nummer 1. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut besuchte im Zuge Ihrer Kreisbereisung die Tübinger Wilhelm-Schickard Schule. Die Schule ist digital gut ausgestattet. Dennoch gibt es Luft nach oben.

Gerade weil die Digitalisierung in der Zukunft eine solche Wichtigkeit hat, nahm Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut an einer Informatikstunde teil. Hier lernte sie, wie ein Netzwerk aufgebaut wird. Auch für die Berufsschüler ein besonderer Besuch. Trotzdem nahmen es die Schüler locker. Sie freuten sich, dass ihr Berufsbild auch von der Politik beachtet wird. Auch der Tübinger Landrat Joachim Walter war beim Besuch der Ministerin dabei. Er möchte den Landkreis digital stark aufstellen. Einen Akzent habe er auf die Digitalisierung an beruflichen Schulen gesetzt. Er wisse, dass die Ministerin eine große Unterstützung bei dem Thema sei, sagte Walter. Das Thema hätte in Stuttgart nicht bei allen Regierungsmitgliedern einen so großen Stellenwert wie bei Hoffmeister-Kraut, so Walter. Er glaubt, dass sie einen lebendigen Eindruck mitnimmt. Dieser soll in Stuttgart wirken und so den Kreis Tübingen besser für die Digitalisierung rüsten. Diese habe enorm an Dynamik gewonnen. Es sei ja ein fortschreitender Prozess der sich auf alle Wirtschaftsbereiche auswirke, erklärte Hoffmeister-Kraut. Gute Chancen also für alle, die sich digital weiterbilden wollen. Themen wie das autonome Fahren gewinnen immer mehr an Wichtigkeit. Hierfür benötigen die Firmen enorm viele Fachkräfte.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Zwei junge Frauen haben sich am Dienstagnachmittag bei einem Auffahrunfall in Pfullingen leicht verletzt. Eine 49-jährige Frau fuhr mit ihrem Citroen vermutlich aus Unachtsamkeit auf den VW einer 19-Jährigen auf.
Foto: RTF.1
Palmer wirbt für Regionalstadtbahn Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer wirbt für die Tübinger Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn. Der wichtigste Punkt sei, dass so weniger Autos auf den Straßen fahren würden. 90% des Autoverkehrs, der in Tübingen starte oder ende, sei nämlich Pendelverkehr.
Foto: pixabay.com
Polizisten bei Scheunenbrand angegriffen und verletzt Am Dienstagabend kam es im Bereich einer Scheune in der Graf-Wolfegg-Straße in Rottenburg zu einem Brand. Da das Ausmaß zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr an mit acht Fahrzeugen und 53 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und elf Sanitätern.

Weitere Meldungen