RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Bisingen

Foto: pixabay.com
89-Jährige Frau in ihrer Wohnung ausgeraubt

Zwei bislang unbekannte Räuber haben am Montagnachmittag eine 89-Jährige Frau in Bisingen, im Zollernalbkreis, überfallen.

Die Täter passten deren Pflegerin ab und zwangen diese unter der Androhung von Waffengewalt die Tür zum Haus zu öffnen. Nachdem sie sich Zutritt zur Wohnung verschafft hatten, fesselten sie die Pflegerin und die 89-Jährige und drückten ihr ein Kissen aufs Gesicht. Anschließend suchten die Täter nach Beute und entwendeten den Geldbeutel der alten Dame. Ob noch mehr gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht klar. Von den Dieben fehlt trotz Großfahndung mit Hubschrauber bislang jede Spur. Beide Täter sollen etwa 1.80m groß sein, dunkle Kleidung und eine Baseballmütze tragen. Zum Zeitpunkt der Tat hatten beide Männer außerdem jeweils einen Schal ums Gesicht gewickelt. Die Polizei bittet um Hinweise unter der  Nummer 07471/98800.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Zwei junge Frauen haben sich am Dienstagnachmittag bei einem Auffahrunfall in Pfullingen leicht verletzt. Eine 49-jährige Frau fuhr mit ihrem Citroen vermutlich aus Unachtsamkeit auf den VW einer 19-Jährigen auf.
Foto: RTF.1
Palmer wirbt für Regionalstadtbahn Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer wirbt für die Tübinger Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn. Der wichtigste Punkt sei, dass so weniger Autos auf den Straßen fahren würden. 90% des Autoverkehrs, der in Tübingen starte oder ende, sei nämlich Pendelverkehr.
Foto: pixabay.com
Polizisten bei Scheunenbrand angegriffen und verletzt Am Dienstagabend kam es im Bereich einer Scheune in der Graf-Wolfegg-Straße in Rottenburg zu einem Brand. Da das Ausmaß zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr an mit acht Fahrzeugen und 53 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und elf Sanitätern.

Weitere Meldungen