RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Integration, das neue Top-Thema der Grünen

In welche Richtung geht das politische Schaffen der Grünen in Baden Württemberg? Der Landesvorsitzende Oliver Hildenbrand von den Grünen erläuterte dies in einer Pressekonferenz am heutigen Montagmorgen. Das neue Top Thema der Grünen: Integration. Dieses werden Sie über einen Leitantrag in den Landesparteitag am nächsten Wochenende in Heidenheim einbringen.

Syrien ist ein krisengeschüttelter Staat. Innerhalb der Union streiten sich Politiker darüber ob künftig Flüchtlinge genau dahin abgeschoben werden dürfen. Die Grünen verfolgen einen anderen Ansatz. Wie kann es gelingen einen Menschen in eine neue und völlig andere Gesellschaft zu integrieren? Was hat eine Gesellschaft von einem gut integrierten Menschen? Hildenbrand meint dazu: „Mit Blick auf die vielen Toten, die massive Zerstörung und das unendliche Leid in Syrien halte ich diese Überlegungen geradezu für zynisch. Für uns ist klar: Abschiebungen in Kriegs und Krisengebiete sind unverantwortlich und wer jetzt Abschiebungen in das Bürgerkriegsland Syrien fordert, der hat wirklich jeden rechtlichen und humanitären Kompass verloren." Um eine gute Integration zu gewährleisten stehen für die Grünen die Bildung und der Spracherwerb an vorderster Stelle. Nur so könne die Regierung erreichen, dass die Zuwanderer in den Arbeitsmarkt integriert werden. Menschen mit Migrationshintergrund hätten das Land wirtschaftlich gestärkt und hätten sehr zur Vielfalt beigetragen, so Hildenbrand. Auch deshalb finden die Grünen das Punktesystem gut, welches seit längerem zur Debatte steht. Dieses System sieht vor Asylbewerbern, die qualifiziert sind, bessere Chancen auf ein Leben in Deutschland zu gewährleisten. So könne der Fachkräftemangel wirkungsvoll bekämpft werden. Dazu muss die Regierung aber noch einiges leisten. Integration sei dann gut, wenn sie gleiche Chancen für alle Menschen biete, sagte Hildenbrand. Dafür seien vor allem ein Bildungssystem und ein Arbeitsmarkt wichtig, die allen eine Chance geben. Hierfür möchten die Grünen in Baden Württemberg kämpfen.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: pixelio.de - Kurt Bouda Foto: pixelio.de - Kurt Bouda
Großflächiger Anbau von Energiepflanzen ist genauso schädlich wie der Klimawandel Lange galt die Bioenergie als wichtige Option für den Klimaschutz. Eine Studie von Forschenden des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums, der Technischen Universität München (TUM) und der Durham University zeigt jedoch, dass eine massive Ausweitung der Anbauflächen für Energiepflanzen die Lebensräume von Wirbeltieren ähnlich negativ beeinflusst wie der Klimawandel.
Foto: RTF.1
Dynamische Gebühr für Straßennutzung soll Staus vermeiden - Forscher legen Modell vor Eine dynamische Gebühr für Straßen soll Staus vermeiden und die Umwelt schonen. Gebühren, die in Echtzeit und standortpräzise auf das Verkehrsaufkommen reagieren und Faktoren wie Fahrzeugtyp und Abgaswerte einbeziehen, könnten den Verkehrsfluss erheblich verbessern und zu einer Verringerung der Luftverschmutzung beitragen, meinen Forscher, die an einem solchen Modell tüfteln.
Foto: RTF.1
Warnstreik der EVG beeinträchtigt den Zugverkehr in der Region Auch in der Region Neckar-Alb kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen im Zugverkehr durch den knapp vierstündigen Warnstreik der EVG

Weitere Meldungen