RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Eningen

Foto: RTF.1
Heike Hänsel von der Linken auf Redaktionsbesuch

Die Linke möchte nach der Bundestagswahl am Sonntag weiterhin drittstärkste Kraft im Land sein. Die Tübinger Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel besuchte die RTF.1-Redaktion in Eningen.

Der Geschäftsführer von RTF1 Stefan Klarner begrüßte die Linke Politikerin Heike Hänsel im Sender. Die Tübingerin kämpft vor allem für soziale Gerechtigkeit. Sie möchte zusammen mit der Linken drittstärkste Kraft im Land werden. Hänsel möchte verhindern, dass die AFD auf Platz drei kommt. Das sei eine klare Kampfansage von der Linken. Ihre Partei stünde auch für den Kampf gegen Armut, sowie für bessere Renten und bessere Arbeitsbedingungen. Eine gute Rente, wie sie Heike Hänsel will, müsse Deutschland bezahlen können. Die Linke möchte die bestehenden Strukturen ändern, um dies zu gewährleisten. Es sei ein Skandal, dass im reichen Deutschland die Rente aus drei verschiedenen Säulen plus der Säule Flaschensammeln bestünde. Heike Hänsel möchte die Rente wieder zu gleichen Teilen aus Arbeitnehmer und Arbeitgeberanteilen finanzieren und dadurch eine Mindestrente von über tausend Euro bezahlen. Gerechter soll es auch bei den Mietkosten zugehen findet Heike Hänsel. Vor allem für Tübinger, die besonders hohe Mietpreise bezahlen, ist dieses Thema interessant. Es sei unfassbar, dass die Miete für einige Haushalte die Hälfte des Einkommens ausmache. Dies seien untragbare Zustände, die die Linke schon lange kritisiere, so Hänsel. Sie und die Linke möchten unter anderem die Mietpreisbremse verbessern. Dadurch wollen sie bezahlbaren Wohnraum schaffen. Hänsel meint auch, dass es einen Regierungswechsel geben müsse. Nur so erreiche die Linke ihre Ziele. Eine Koalition mit der Linken könne es nur geben, wenn eine gute Sozialpolitik und eine Antikriegspolitik auf der Agenda der anderen Partei Stünde, so Hänsel. Sie möchte viel schaffen. Ob die Wählerinnen und Wähler ihr die Möglichkeit dazu geben, entscheidet sich am Sonntag.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Zwei junge Frauen haben sich am Dienstagnachmittag bei einem Auffahrunfall in Pfullingen leicht verletzt. Eine 49-jährige Frau fuhr mit ihrem Citroen vermutlich aus Unachtsamkeit auf den VW einer 19-Jährigen auf.
Foto: RTF.1
Palmer wirbt für Regionalstadtbahn Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer wirbt für die Tübinger Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn. Der wichtigste Punkt sei, dass so weniger Autos auf den Straßen fahren würden. 90% des Autoverkehrs, der in Tübingen starte oder ende, sei nämlich Pendelverkehr.
Foto: pixabay.com
Polizisten bei Scheunenbrand angegriffen und verletzt Am Dienstagabend kam es im Bereich einer Scheune in der Graf-Wolfegg-Straße in Rottenburg zu einem Brand. Da das Ausmaß zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr an mit acht Fahrzeugen und 53 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und elf Sanitätern.

Weitere Meldungen