RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: RTF.1
Mediterrane Genüsse

Um 13 Uhr wurde heute feierlich der Umbrisch-Provenzalische Markt durch Oberbürgermeister Boris Palmer eröffnet. Der abwechslungsreiche Bauernmarkt lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher in Tübingens Innenstadt. Bis einschließlich Sonntag dürfen sich die Gäste auf mediterrane Vielfalt einstellen.

Fünf Tage lang wird Tübingens Altstadt in südländisches Flair getaucht. Anlass ist der Umbrisch-Provenzalische Markt, der heute von Oberbürgermeister Boris Palmer eröffnet wurde. Der Bauernmarkt bietet französische und italienische Delikatessen und Produkte in Hülle und Fülle an. Wer auf der Suche nach Lavendelprodukten aus Aix-en-Provence oder handgeschöpften, italienischen Käsespezialitäten ist, wird hier ganz sicher fündig. Auch Trüffel-Liebhaber werden mit großer Sicherheit nicht leer ausgehen.

Boris Palmer schätzt den Umbrisch-Provenzalischen Markt als große Bereicherung für die Stadt ein. Er verbinde die drei Partnerstädte auf lebendige Art und Weise und gerade diese Zusammenarbeit sei, angesichts der Probleme in Europa, außerordentlich wichtig, so Palmer.

Zusammen mit den Partnerstädten Aix-en-Provence und Perugia sorgen auch die heimischen Gastronomen und Händler für mediterrane Atmosphäre. So stehen plötzlich Gerichte wie die „Grillbratwurst Provencial" oder der „Rosé-Wein-Schinken im Ciabatta-Brötchen" auf den heimischen Aushängeschildern. Und natürlich gibt es viele südländische Spezialitäten, die man direkt vor Ort verköstigen kann, wie zum Beispiel eine französische Fischsuppe oder gefüllte Miesmuscheln und Tintenfische. Ein passendes Glässchen Weisswein lässt sich ebenfalls meist am gleichen Stand finden.

Neben den kulinarischen Delikatessen, wie Schokolade aus Perugia ist aber auch die Handwerkskunst auf vielfältige Weise vertreten. In Leder gebundene Bücher aus Italien, ebenso wie die duftenden Seifen aus Marseille. Bis einschließlich Sonntag wird der Umbrisch-Provenzalische Markt zelebriert und taucht Tübingen ein letztes Mal in sommerlich-mediterranes Flair, bevor der Herbst endgültig angekommen ist.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.de
Trends im Netz: Wir dachten an Jamaika, Glatteis und Winterrreifen. Aber weit gefehlt! Es ist schon spannend, nach welchen Namen, Begriffen und Stichwörtern die Internet-Gemeinde da Tag für Tag sucht! Man könnte meinen: Klimawandel, Flüchtlinge und Glatteis stünden an erster Stelle. Oder Jamaika, Nebel und Winterreifen. Aber weit gefehlt: Schauen Sie mal, was heute bei Yahoo die zehn meistgesuchten Begriffe waren. Übrigens sind die unten bunt durcheinander gewürfelt - damitīs vom Schreiben her besser zusammen passt!
Foto: RTF.1
Deutschlandweit Spitze in Eneuerbaren Energien Baden-Württemberg ist bei den erneuerbaren Energien top. Das jedenfalls geht aus dem Bundesländervergleich des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung und der Agentur für Erneuerbare Energien hervor.
Foto: pixabay.com
Fake News über vergiftete Briefsendungen in Umlauf Die Polizei hat in den vergangenen Tagen wieder vermehrt Anfragen zu einer Warnmeldung über vermeintlich gesundheitsgefährdende Briefsendungen zu verzeichnen. Bei dem Warnhinweis handelt es sich offensichtlich um eine Falschmeldung, die bereits seit 2015/2016 im Umlauf ist.

Weitere Meldungen