RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: RTF.1
Feierliche Eröffnung des Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen

Nach zweieinhalbjähriger Bauzeit eröffnete Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, zusammen mit dem Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und der Wissenschaftsministerin Theresia Bauer das neugebaute "Institut für Intellingente Systeme" in der Universitätsstadt Tübingen.

Zur feierlichen Eröffnung des neugebauten „Institut für Intelligente Systeme" der Max-Planck-Gesellschaft in Tübingen kam hoher Besuch. Neben der baden-württembergischen Wissenschaftministerin Theresia Bauer konnte Max-Planck-Präsident Martin Stratmann auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann begrüßen.

In seiner Rede betonte der Ministerpräsident, dass mit dem Neubau in Tübingen eine der wichtigsten Forschungsfelder für den digitalen Wandel fest in Baden-Württemberg verankert worden sei.

Die Bauzeit des Tübinger Instituts betrug zwei eineinhalb Jahre, welches das Land Baden-Württemberg mit 41 Millionen Euro finanziell förderte. Das Institut, welches in Stuttgart und Tübingen sitzt, betreibt Grundlagenforschung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Arbeitgeberverband der Unikliniken und ver.di gehen vorläufig ohne Ergebnis auseinander Der Arbeitgeberverband der baden-württembergischen Uniklinika (AGU) und ver.di sind heute bei der Fortsetzung der Verhandlungen zum Thema "Entlastung" vorläufig ohne Ergebnis auseinandergegangen. Der AGU hatte ver.di bereits am vergangenen Donnerstag ein modifiziertes einzigartiges Angebot vorgelegt.
Foto: RTF.1
Vesperkirche vom 14.01. bis 11.02. In Reutlingen startet am Sonntag die erste Vesperkirche der Region. Zum ersten Mal sollen in der Nikolai bis zu dreihundert Essen pro Tag ohne festen Preis, sondern gegen eine Spende ausgegeben werden.
Foto: RTF.1
Diözese kritisiert Schließung von Landes-Fond Die Diözese Rottenburg-Stuttgart kritisierte die Schließung des "Landes-Fonds für Opfer von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung".

Weitere Meldungen